Suchen

Conti ordnet Winterprogramm neu

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Die Winterreifen des deutschen Herstellers heißen künftig „Wintercontact“. Erstes Beispiel ist der TS 850 P für Mittel- und Oberklasse sowie SUV.

Firmen zum Thema

Volle Kraft voraus: Der neue Conti Wintercontact bietet mehr Traktion auf Schnee.
Volle Kraft voraus: Der neue Conti Wintercontact bietet mehr Traktion auf Schnee.
(Foto: Continental)

Es ist ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber wohl ein großer für Continental: Die Winterreifen des deutschen Herstellers heißen künftig nicht mehr „Conti Wintercontact“, sondern „Wintercontact“. Erste Vertreter der neuen Modellreihe sind der TS 850 P und seine SUV-Version. Wichtig: Die bereits eingeführten Conti-Produkte bleiben der bisherigen Nomenklatur mit den vielen Binnenversalien treu, bis sie abgelöst werden. In den nächsten Jahren werden also beide Bezeichnungen in den Katalogen zu finden sein.

Der Neuling löst schrittweise den TS 830 P ab, seine SUV-Version den Conti Crosscontact Winter. Die Markteinführung beginnt im Herbst 2014 und soll zwei Jahre später mit insgesamt 80 Dimensionen abgeschlossen sein.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Neuentwicklung aus Hannover besitzt ein asymmetrisches Profil, bei dem besonders der extrem geringe Blockabstand in der Laufstreifenmitte auffällt. Hier hat Continental beinahe die „Nullfuge“ erreicht, die früher im Karosseriebau als Ausweis für gute Verarbeitung galt. In der Reifentechnik hat sie freilich einen anderen Grund: Die Blöcke können sich so gegenseitig abstützen und verbessern die Reifensteifigkeit. Im Gegenzug konnten die Entwickler so die Zahl der Lamellen vergrößern – gut für die Haftung auf Nässe und Schnee.

Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt war das Trockenhandling, das in einem Zielkonflikt mit der Schneetraktion steht. Um also die Schneetauglichkeit des Profils nicht zu beschädigen, konzentrierten sich die Entwickler auf den Reifenaufbau. Sie entwarfen eine steifere Seitenwand mit verbesserter Formgebung sowie härtere Bodymischungen und machten den Reifen damit bei schneller Kurvenfahrt stabiler. Gleichzeitig sank auch der Rollwiderstand.

Gute Labelnoten für einen Winterreifen

Als Ergebnis nennt Conti ein um fünf Prozent besseres Handling auf Schnee sowie ebenfalls fünf Prozent weniger Bremsweg. Auf dem Reifenlabel stehen sowohl für den Rollwiderstand als auch für den Nassbremsweg die Note „C“. In Sachen Laufleistung soll der Neuling auf dem Niveau seines Vorgängers liegen – für den Preis gilt das ebenso.

Der Continental Wintercontact TS 850 P ist die neue Premium-Winterreifenlinie für Mittel- und Oberklassefahrzeuge sowie SUV von Continental. Ab Herbst 2014 sind zunächst 19 Versionen von 16 bis 20 Zoll erhältlich, davon sechs SUV-Varianten.

(ID:42519769)