Suchen
+

Corona-Krise: Das Leben geht weiter

| Autor / Redakteur: Harald Czycholl / Joachim von Maltzan

Der Neustart eines Betriebs nach wochenlangem Stillstand ist eine große Herausforderung. Das betrifft sowohl den Arbeitsschutz als auch die Betriebsgebäude selbst. Wie man den Betrieb nach dem Corona-Lockdown wieder zum Leben erweckt.

Fahrzeuge und Gebäude müssen in der Corona-Krise regelmäßig gründlich gereinigt werden.
Fahrzeuge und Gebäude müssen in der Corona-Krise regelmäßig gründlich gereinigt werden.
(Bild: © galitsin - stock.adobe.com)

Es waren harte Wochen des Stillstands für den deutschen Autohandel. Seit Ende April dürfen die Autohäuser nun wieder öffnen. Man habe die Wochen der Corona-bedingten Zwangsschließung aber gut genutzt, sagt Josef Bolz, Inhaber und Geschäftsführer der Autowelt Bolz in Pulheim bei Köln. „Wir haben uns auf die Wiedereröffnung vorbereitet.“ Es gebe klare Arbeitsanweisungen sowie Hinweise für die Kunden, zudem werde in festen Schichten und Gruppen gearbeitet, um das Ansteckungsrisiko für die Mitarbeiter zu minimieren.

Die Systeme in den Ausstellungsräumen und Werkstätten müssen nach dem Lockdown kontrolliert wieder hochgefahren werden.
Die Systeme in den Ausstellungsräumen und Werkstätten müssen nach dem Lockdown kontrolliert wieder hochgefahren werden.
(Bild: © industrieblick - stock.adobe.com)