Corona-Krise: HUK-Coburg unterstützt Partnerwerkstätten

Maßnahmenpaket soll Werkstätten entlasten

| Autor: Konrad Wenz

Die HUK-Coburg will die Liquidität ihrer Partnerwerkstätten stützen.
Die HUK-Coburg will die Liquidität ihrer Partnerwerkstätten stützen. (Bild: HUK-Coburg)

Die HUK-Coburg will auch in der Corona-Krise Schäden in die Partnerwerkstätten steuern, solange es möglich ist. Nach Gesprächen mit Vertretern aus der Branche hat die Versicherung ein Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, an dem das Partnerwerkstattnetz schnell und ohne hohen administrativen Aufwand partizipieren können soll, heißt es in einer Presseerklärung des Konzerns.

Thomas Geck, Leiter der Abteilung Schadenmanagement, begründet das Maßnahmenpaket: „Wir stehen gemeinsam vor einer der größten Herausforderungen, die wir je zu meistern hatten.“ Ziel der HUK-Coburg sei es, die Partnerwerkstätten vor allem bei der Aufrechterhaltung ihrer Liquidität zu stützen, bis staatliche Hilfen spürbar bei ihnen ankommen würden.

Die Maßnahmen im Detail

Die Maßnahmen gelten für alle Partnerwerkstätten der HUK-Coburg und beinhalten im Detail:

  • Zur Stärkung der Liquidität zahlt die HUK-Coburg auf Basis des ersten, plausiblen Kostenvoranschlags zeitnah einen Vorschuss in Höhe von 50 Prozent der Reparaturkosten.
  • Verzögert sich die Reparatur zum Beispiel wegen Lieferproblemen, übernimmt die Versicherung, mit entsprechendem Nachweis, die Kosten für den Ersatzwagen.

Die Maßnahmen gelten vorerst bis auf Weiteres und ausschließlich für Beauftragungen der HUK-Coburg. „Wir gehen davon aus, dass wir noch in dieser Woche erste Vorschusszahlungen leisten können“, erklärt Thomas Geck. „Parallel stehen wir in Kontakt zu unseren Teilelieferanten und den Logistikunternehmen.“ Man sei sich bewusst, wie wichtig auch dort eine termingerechte Lieferung von Originalersatzteilen sei, um eine Reparatur in der erforderlichen Qualität gewährleisten zu können.

Konrad Wenz
Über den Autor

Konrad Wenz

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46463052 / Service)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen