Corona-Krise: IHK sagt alle Prüfungen ab

Autor / Redakteur: Antonia Seifert / Doris Pfaff

Ab sofort finden keine Prüfungen der IHK mehr statt. Bis einschließlich 24. April sind alle Termine in den beruflichen Aus- und Weiterbildungen abgesagt. Neue Prüfungstermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Firma zum Thema

Studierende an der IHK München und Oberbayern.
Studierende an der IHK München und Oberbayern.
(Bild: IHK Akademie München und Oberbayern)

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) streichen ab Montag, 16. März, alle bereits anberaumten Prüfungstermine in den beruflichen Aus- und Weiterbildungen. Darauf haben sich die IHK-Gremien am Freitagmittag verständigt.

Die IHK-Organisation begründet die Absage mit dem gemeinsamen Aufruf der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen.

Die Absage gilt vorerst bis zum 24. April. Wann die Prüfungen nachgeholt werden können, ist derzeit noch offen. Die Industrie- und Handelskammern stehen dazu mit den zuständigen Behörden im engen Austausch und werden die neuen Termine rechtzeitig bekannt geben.

(ID:46410523)