Suchen

Cupra startet mit E-Garage in eine eigene Welt

Autor / Redakteur: sp-x / Viktoria Hahn

Kunden der Seat-Tochter sollen künftig das Gefühl haben, einem exklusiven Kreis anzugehören. Die emotionale Markenbindung will der Autobauer nun in einer virtuellen Cupra-Welt vertiefen – inklusive eigener TV-Show und Gaming-Formaten.

Firma zum Thema

In der E-Garage können Nutzer mit ihrem Avatar an Live-Präsentationen und anderen Events teilnehmen und miteinander kommunizieren.
In der E-Garage können Nutzer mit ihrem Avatar an Live-Präsentationen und anderen Events teilnehmen und miteinander kommunizieren.
(Bild: Cupra)

Die 2018 als eigenständige Automarke gestartete Seat-Tochter Cupra hat eine Online-Begegnungsplattform namens „E-Garage in Cape Formentor“ ins Leben gerufen, in der die reale mit einer virtuellen Cupra-Welt verschmelzen soll.

Das für registrierte Nutzer zugängliche Universum, welches in seinen Grundzügen der Online-3D-Infrastruktur Second-Life ähnelt, soll Cupra-Kunden mit Gaming-Formaten, einer eigenen TV-Show über Sportwagen oder Live-Konzerten ein besonderes Markenerlebnis ermöglichen.

Bildergalerie

Wer sich für die E-Garage registriert hat, kann sich in dieser Welt mit einem eigenen und selbst designten Avatar bewegen und dort anderen Nutzern, prominenten Markenbotschaftern, wie Fußballprofi Marc ter Stegen, sowie sogenannten Cupra Mastern begegnen und per Chat- oder Sprachfunktion interagieren.

Bei den Cupra Mastern handelt es sich um Fachverkäufer aus Cupra-Stores, die Kunden in der E-Garage als Experten und persönliche Ansprechpartner auch nach dem Fahrzeugkauf zur Verfügung stehen sollen.

(ID:46975107)