Mögliches Sicherheitsrisiko Daimler ruft die neue S-Klasse kurz nach Marktstart zurück

Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Kaum am Markt angekommen, muss Mercedes sein Flaggschiff in die Werkstätten holen. Bei den rund 1.400 bislang ausgelieferten Einheiten der neuen S-Klasse besteht unter Umständen ein Sicherheitsrisiko.

Firmen zum Thema

Kaum am Markt angekommen, gibt es für die neue Mercedes S-Klasse schon einen Rückruf.
Kaum am Markt angekommen, gibt es für die neue Mercedes S-Klasse schon einen Rückruf.
(Bild: Daimler)

Daimler muss die ersten Exemplare der neuen Mercedes-S-Klasse wegen eines möglichen Sicherheitsrisikos zurückrufen. Betroffen seien weltweit etwa 1.400 Fahrzeuge, die schon in der Hand der Kunden seien, sagte ein Sprecher am Dienstag. Zuvor hatte der „Business Insider“ darüber berichtet.

Es bestehe die Möglichkeit, dass an der Lenkung nicht passende innere Spurstangen eingebaut wurden, deren Verschraubung den Belastungen auf Dauer nicht standhalten könnte. Die Fahrzeuge sollen nun überprüft und die Spurstangen gegebenenfalls ausgetauscht werden.

Daimler hatte sein neues Flaggschiff erst vergangenen September vorgestellt.

(ID:47064640)