Die großen Autohändler 2021 Das Autohaus Potthoff bleibt am Ball

Von Karin Bayha

Das Autohaus Potthoff im westfälischen Hamm hat sich in der Coronakrise durch motivierende Personalarbeit gut geschlagen. Weiterer Erfolgsfaktor ist eine besondere Standortstrategie.

Das Firmengelände des Autohauses Potthoff erstreckt sich auf über 100.000 Qua- dratmetern.
Das Firmengelände des Autohauses Potthoff erstreckt sich auf über 100.000 Qua- dratmetern.
(Bild: Potthoff)

Die Herausforderungen im Corona-Jahr 2021 waren für das Autohaus Potthoff im nordrhein-westfälischen Hamm groß – vor allem in personeller Hinsicht. Zahlreiche Maßnahmen waren notwendig, um erfolgreich durch das schwierige Jahr zu kommen. Im Vordergrund stand, die Belegschaft durch intensive Personalarbeit zu motivieren und die gesamten Geschäftsprozesse weiterlaufen zu lassen – ohne größere Einschränkungen.

Dadurch hat es das Autohaus Potthoff nach eigenem Bekunden einerseits geschafft, dass die Belegschaft auch in schwierigen Phasen stets am Ball geblieben ist. Andererseits ist es ihm gelungen, schnell Lösungen zu schaffen, um vor allem auch den Fahrzeugvertrieb aufrechtzuerhalten.