Das BVdP-Team wächst weiter

Michael Pinto übernimmt die Position des dritten Werkstattbetreuers

| Autor: Konrad Wenz

Michael Pinto ist ab sofort der dritte Werkstattbetreuer des BVdP.
Michael Pinto ist ab sofort der dritte Werkstattbetreuer des BVdP. (Foto: BVdP)

Seit Mitte April beschäftigt der Bundesverband der Partnerwerkstätten (BVdP) einen weiteren Werkstattbetreuer für die Region West. „Wir freuen uns sehr über die kompetente Verstärkung in unserem Team“, erklärt BVdP-Geschäftsführer Robert Paintinger. „Michael Pinto verfügt über sehr viel Erfahrung im gesamten Werkstattgeschäft, er kennt den Schadenmarkt genau und weiß, worauf es bei den BVdP-Mitgliedern ankommt.“

Der 45-jährige Pinto startete seine Karriere in der Karosserie- und Lackierbranche im Jahr 1987 mit einer Ausbildung zum Fahrzeuglackierer in einem Fachbetrieb in Nordrhein-Westfalen. Seine berufliche Laufbahn ist gekennzeichnet durch viel Engagement und kontinuierliche Weiterentwicklung. 1993 erlangte er den Meistertitel und im Jahre 2000 schloss er die Abendschule mit dem Betriebswirt des Handwerks ab.

„Sehr gerne bringe ich meine langjährige Erfahrung als geschäftsführender Gesellschafter eines professionellen Full-Service-Betriebes in meine neue Tätigkeit ein“, hebt Michael Pinto hervor. „Dabei kommt es mir persönlich vor allem darauf an, das Vertrauen unserer Mitglieder zu gewinnen und diese tatkräftig bei den täglichen Herausforderungen zu unterstützen.“

Der BVdP e.V. ist die Interessenvertretung der im Schadenmanagement und der Schadensteuerung tätigen Werkstätten und zählt seit seiner Gründung im Jahre 2010 rund 550 Mitglieder. Mehr unter www.bvdp.info.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44030787 / Service)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen