Studie Das müssen Händler beachten, um mit Autoabos Erfolg zu haben

Autor: Christoph Seyerlein

Laut einer Umfrage von Bain & Company steigt das Interesse an Autoabos. Die Kfz-Händler sieht die Unternehmensberatung in einer guten Position. Doch sie sollten fünf Punkte auf dem Schirm haben.

Über Autoabos wird viel berichtet. Noch gibt es allerdings Verbesserungspotenziale.
Über Autoabos wird viel berichtet. Noch gibt es allerdings Verbesserungspotenziale.
(Bild: Rawpixel Ltd.)

Gut jeder Fünfte (21 %) in Deutschland kann sich vorstellen, sein nächstes Auto zu abonnieren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Unternehmensberatung Bain & Company mit insgesamt 1.500 Personen in Deutschland, den USA und China. Noch höher fällt die Abo-Akzeptanz in den beiden letztgenannten Ländern aus (USA: 30 %, China: 64 %).

Studienautor Eric Zayer erklärte, dass viele Autofahrer derzeit aufgrund wirtschaftlicher Unsicherheiten nicht zu einem Fahrzeugkauf oder einer Finanzierung tendieren. Das könnte Abo-Modellen in die Karten spielen. Allerdings gibt Zayer auch zu bedenken: „Damit sich Abo-Modelle erfolgreich etablieren, müssen sie in Zukunft nicht nur die Kundschaft ansprechen, sondern auch für die Anbieter attraktiv und profitabel sein.“

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur