Tuning-Messe

Das zeigen die japanischen Autobauer auf dem Auto-Salon in Tokio

Seite: 3/4

Anbieter zum Thema

Drei Sportler bei Toyota

Die Konzernschwester Toyota stellte in Tokio drei neue Fahrzeuge vor, die vor allem leistungsorientierte Autofahrer ansprechen dürften. Neben einem Rennwagen-Konzept werden noch Sportversionen des Elektromodells BZ4X sowie des Yaris gezeigt.

Im Fall des GRNM Yaris handelt es sich um eine auf 500 Exemplare limitierte Sportversion, die allein für den japanischen Markt vorgesehen ist. Das Modell zeichnet sich durch einen Aerodynamik-Feinschliff mit martialisch wirkender Front und Spoilerwerk aus. Zudem wurden Bauteile wie die Motorhaube aus Karbon gefertigt, was in der Summe 20 Kilogramm Gewicht einsparen soll. Außerdem wurde die leicht verbreiterte Karosserie rund einen Zentimeter tiefergelegt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Spektakulärer wirkt der vollständig in Schwarz gehaltene GR GT3 Concept. Der Rennwagen beeindruckt mit einer flachen und langen Schnauze und einem mächtigen Riesenflügel. Statt Rennfahrzeuge für den Kundensport weiter von Serienmodellen abzuleiten, steht der GR GT3 für die Idee, Fahrzeuge mit reinrassigen Motorsport-Genen zu bauen, die sich für den Einsatz auf der Rennstrecke und im Straßenverkehr eignen.

Sportlichen Fahrspaß will Toyota auch im Zeitalter elektrischer Mobilität bieten, wie die Japaner mit dem BZ4X GR Sport Concept andeuten. Das Konzept zeichnet sich durch Sportsitze, eine mattschwarze Lackierung und 21-Zoll-Rädern mit Sportreifen aus.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47936389)