Suchen
+

Datentransfer: Echte Luftnummer

| Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

„OTA“ macht Serviceverantwortliche in der Automobilindustrie ganz wuschig: Statt Software-Updates mittels „nerviger“ Vertragswerkstätten abzuwickeln, spielt der Hersteller diese ganz einfach per Funkverbindung über die Luft selbst ein – „over the air“.

Große Sprünge in Sachen Diagnose-Updates wollen Hersteller künftig mithilfe des OTA-Verfahrens machen. Statt in der Werkstatt via Kabel werden Steuergeräte dann „over the air“ aktualisiert.
Große Sprünge in Sachen Diagnose-Updates wollen Hersteller künftig mithilfe des OTA-Verfahrens machen. Statt in der Werkstatt via Kabel werden Steuergeräte dann „over the air“ aktualisiert.
(Bild: picture alliance / Photoshot)

Ist ja ein Zufall: Genau im selben Jahr, also 1886, baute Carl Benz das erste Automobil, und ein gewisser Heinrich Hertz – genau, der mit der Frequenz – erzeugte als erster Mensch elektromagnetische Wellen. Auch wenn die Entdeckung bzw. Erfindung der beiden auf grundverschiedenen Feldern der Technik stattfanden, sind sich diese beiden mittlerweile verdammt nahe gekommen. Immerhin ist eine (digitale) Funkverbindung bei neu homologierten Fahrzeugen – Stichwort E-Call – mittlerweile Pflicht, ein neues Auto ohne Wellenverbindung zur Außenwelt in ein paar Jahren gar nicht mehr vorstellbar.

Doch nicht nur im Sinne sicherheitsrelevanter bzw. todeszahlensenkender Maßnahmen bietet sich eine verstärkte Vernetzung der Fahrzeuge an. Nein, die praktische Standleitung in des deutschen liebstes Kind lässt sich auch für allerlei andere Dinge nutzen – und auch missbrauchen, dazu später mehr. Je mehr Steuergeräte mit entsprechender Software in einem Auto, desto mehr aktuelle Datenstände sind vonnöten. Software-Updates gehören somit zu den Routinearbeiten in Kfz-Betrieben. Doch damit könnte langfristig Schluss, sprich Werkstätten außen vor sein. „OTA“, Over-the-Air, heißt das Zauberwort, das seit einiger Zeit die Augen verantwortlicher Automobilentwickler zum Glänzen bringt.