Suchen

„Deine Autobörse“ gewinnt Jeep- und Alfa-Händler

Autor: Martin Achter

Der Onlinemarktplatz „Deine Autobörse“ sichert sich Kooperationen mit immer mehr Händlerverbänden. Jetzt wurde eine Zusammenarbeit mit der Vertretung der Handelspartner für Jeep, Alfa Romeo, RAM und Dodge besiegelt. Zwei weitere Verbände sollen in Kürze folgen.

Firmen zum Thema

Immer mehr Kooperationen mit Händlerverbänden: Der Onlinemarktplatz „Deine Autobörse“ besiegelte jetzt die Zusammenarbeit mit der Händlervertretung für die Marken Jeep, Alfa Romeo, Dodge und RAM.
Immer mehr Kooperationen mit Händlerverbänden: Der Onlinemarktplatz „Deine Autobörse“ besiegelte jetzt die Zusammenarbeit mit der Händlervertretung für die Marken Jeep, Alfa Romeo, Dodge und RAM.
(Bild: Achter/»kfz-betrieb«)

Der Internetmarktplatz „Deine Autobörse“ baut seine Präsenz durch die Zusammenarbeit mit immer mehr Händlerverbänden aus: Seit April kooperiert die Börse mit dem JARD-Händlerverband, der die Interessen der Partner von Jeep, Alfa Romeo, RAM und Dodge vertritt. Das sagte Patrick Kordes, bei „Deine Autobörse“ verantwortlich für Händlerkooperationen, im Gespräch mit „Gebrauchtwagen Praxis“. Die neue Zusammenarbeit werde jetzt durch Kommunikation im Handel bekannt gemacht.

Händler können im Rahmen der Kooperation ein Jahr lang kostenlos Fahrzeuge auf der Plattform inserieren. Danach gilt ein reduzierter Pauschalpreis pro Monat. Daneben stehen Händlern vergünstige Konditionen für die Nutzung der B2B-Auktionsplattform von „Deine Autobörse“ zur Verfügung.

Gespräche mit weiteren Verbänden

Aktuell ist das Unternehmen außerdem in Gesprächen mit zwei weiteren Händlerverbänden. Demnächst könnten eine Import- und eine deutsche Herstellermarke das Netz der Kooperationspartner erweitern.

„Deine Autobörse“ arbeitet auch daran, seine Präsenz beim Käuferpublikum zu erweitern. Das Unternehmen lässt derzeit einen neuen Fernsehwerbespot im Stil der US-Serie „Das A-Team“ aus den 1980er-Jahren erstellen. Er soll zum Jahresende ausgestrahlt werden.

„Deine Autobörse“ gibt es seit Frühjahr 2018. Hinter der Plattform steht der Garantieanbieter GGG. Im vergangenen Jahr konnte der Marktplatz Kooperationen mit verschiedenen Händlerverbänden besiegeln, darunter eine Zusammenarbeit mit dem Nissan-Händlerverband sowie Vereinbarungen mit dem Kia- und Mitsubishi-Handel und dem VW- und Audi-Partnerverband (VAPV). Mittlerweile sind 2.000 Händler mit Accounts bei dem Marktplatz registriert. Im Bestand befinden sich aktuell 250.000 Fahrzeuge.

(ID:46632985)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Redakteur Management & Handel bei »kfz-betrieb«