Suchen

Dekra: Prüfberichte und Fälligkeiten der Werkzeuge im Blick

Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Wann ist die Hebebühne wieder zur Prüfung fällig? Und wo ist die Dokumentation zur Arbeitssicherheitsunterweisung vom letzten Jahr? Antworten auf solch alltägliche Fragen in der Werkstatt gibt das Dekra-Serviceportal.

Firmen zum Thema

Die überarbeitete Dekra-App macht’s möglich: alle Prüfberichte zum Werkstattequipment im Blick.
Die überarbeitete Dekra-App macht’s möglich: alle Prüfberichte zum Werkstattequipment im Blick.
(Bild: Dekra)

Das webbasierte Dekra-Serviceportal läuft seit knapp zwei Jahren auch auf mobilen Endgeräten. Jetzt wird die App laut einer Dekra-Pressemitteilung mit einer Reihe zusätzlicher Funktionen komfortabler und effizienter. Die neue Version steht ab sofort für Android-Geräte und IOS-Geräte zum Download in den entsprechenden App-Stores bereit.

Eine wichtige neue Funktion der App ist laut Ulrich Widmann, Projektmanager für die Dekra-Serviceportal-App, dass der Nutzer Fotos und Dokumente direkt aus der App in das Portal hochladen und unmittelbar mit dem dort angelegten Prüfobjekt verknüpfen kann. „So lässt sich beispielsweise ein optisch sichtbarer Mangel direkt mit der Smartphone-Kamera dokumentieren und im Portal hinterlegen“, so Widmann. Diese neue Funktion biete die App sowohl für im Serviceportal verwaltete Fahrzeuge als auch für Industrie-Prüfobjekte wie Druckgeräte, Aufzüge, Hebebühnen, Türen, Tore etc.

Für die Prüfobjekte gibt es außerdem jetzt in der App die Möglichkeit, den Status der Mangelbearbeitung zu hinterlegen, wie schon aus dem Webportal bekannt. „Hier lassen sich die vier Stufen ‚offen‘, ‚zur Klärung‘, ‚in Arbeit‘ und ‚erledigt‘ einstellen, sodass alle Beteiligten immer den Überblick behalten“, sagt Ulrich Widmann.

„Gerade bei Objekten, die mit geringfügigen Mängeln geprüft wurden, ist das besonders wichtig. Denn hier kommt der Prüfer nicht noch einmal zur Nachprüfung, und dennoch müssen die Mängel bis zur nächsten Prüfung abgestellt werden.“ Neu und besonders anwenderfreundlich sei auch die Kommentarfunktion, mit der die Nutzer die Mangelbearbeitung ergänzen könnten. „Bis zu 500 Zeichen Freitext können hier eingegeben und natürlich auch in der App bearbeitet werden“, erklärt der Dekra-Projektmanager.

Der Status der Mängelberichte steht auch mobil zur Verfügung.
Der Status der Mängelberichte steht auch mobil zur Verfügung.
(Bild: Dekra)

Hinzu kommt eine Reihe kleinerer Verbesserungen. Zum Beispiel werden die Prüfobjekte mit 20 neuen Piktogrammen in Kategorien eingeteilt, was die Übersichtlichkeit verbessert. Außerdem wurden die Informationen in der Trefferliste zur Suchfunktion erweitert, sodass das richtige Prüfobjekt noch schneller zum Beispiel anhand der Betriebsstätte identifiziert werden kann – ein Vorteil vor allem für Verantwortliche in größeren Unternehmen mit mehreren Standorten oder Filialen.

Standortübergreifender Überblick

„Überhaupt ist gerade die standortübergreifende Übersicht im Dekra-Serviceportal ein Nutzen, den viele unserer Kunden sehr zu schätzen wissen“, sagt Ulrich Widmann. „Oftmals gibt es in einem Filialbetrieb einen einzelnen Verantwortlichen, der für die Überwachung und Prüfung der Anlagen und Betriebsmittel an verschiedenen Standorten zuständig ist. Er kann im DSP und mit der App immer den Überblick behalten – ganz egal, an welchem Standort er sich gerade aufhält.“

Mit dem Dekra-Serviceportal haben unter anderem Autohäuser, Kfz-Werkstätten und Flottenbetreiber die von Dekra durchgeführten Prüfdienstleistungen ständig im Auge. „Sie haben immer den Überblick über anstehende Prüfungen und Fristen. Das Ampelsystem signalisiert auf einen Blick, wo aktuell oder demnächst Handlungsbedarf besteht“, erläutert Ulrich Widmann. „Gleichzeitig fungiert das Portal auch als Archiv für alle Dekra-Prüfberichte, die sofort per Klick verfügbar sind.“

Im Bereich der Industrieprüfungen kann der Nutzer außerdem ergänzende Dienstleistungen samt Dokumentation anlegen.

Die Dienstleistungen, die im Dekra-Serviceportal hinterlegt und dokumentiert werden, reichen von Fahrzeugprüfungen und -gutachten über Prüfungen rund um Arbeitssicherheit, Unfallverhütung, Gefahrgut und Anlagensicherheit bis hin zum Thema Kalibrierung und Überwachung von Prüfmitteln. Die Oberfläche und der Zugang zum DSP lassen sich laut den Stuttgartern individuell je nach Berechtigungsstufe oder Standort anpassen.

Alle Geschäftskunden der Dekra Automobil GmbH mit Zugang zum DSP können sich mit ihren bekannten Zugangsdaten in der App einloggen. „Ein entscheidender Vorteil ist der direkte Zugriff auf ein Prüfobjekt durch den QR-Code oder den Barcode auf der Prüfplakette“, so der Dekra-Experte. „Sie scannen einfach mit dem Mobilgerät den Code und haben sofort die entsprechenden Daten und Unterlagen im Blick.“ Die QR-Codes gibt es bisher für Druckgeräte und Aufzüge. Für eine Vielzahl weiterer Prüfobjekte ist das QR-Code-System ebenfalls in Vorbereitung und soll im Lauf des Jahres zur Verfügung stehen.

(ID:46511751)