Suchen

Würzburger Karosserietage

Dekra-Siegel für geprüfte K&L-Betriebe

Jetzt gratis Video anschauen!

Betriebe, die in der Fahrzeugreparatur tätig sind, können sich mit dem Werkstatt-Siegel der Dekra von der Konkurrenz abheben. Nicht zuletzt die Versicherer schätzen die dokumentierte Reparaturqualität dieser Betriebe. Die Sachverständigen-Organisation Dekra hat auf den Würzburger Karosserietagen das Werkstatt-Siegel für Karosserie- und Lackbetriebe vorgestellt. Die Zertifizierung dient den Unternehmen, sich einerseits vor dem Endkunden als kompetenter Ansprechpartner darzustellen, und andererseits gegenüber dem Versicherer ihre Qualität herausstellen. Mit diesem Siegel werde dokumentiert, dass ein Betrieb definierte Kriterien erfüllt, erklärt Werner Schech, Kfz-Sachverständiger Fahrzeugtechnik/Unfalldiagnose der Dekra, im Gespräch mit »kfz-betrieb ONLINE«.
Erfüllt ein K&L-Betrieb zunächst nicht die Kriterien für das Siegel, biete die Dekra Hilfs- und Qualifizierungsmaßnahmen an, so Schech. Schon bei der Datenaufnahme ließen sich Defizite feststellen, aus denen Prozessveränderungen abgeleitet werden können. Bisher werde das Siegel von den Betrieben gut angenommen, vor allem aber sei es von der Versicherungswirtschaft anerkannt.