Thema der Woche: Digitaler Kaufabschluss Der Onlinekredit kommt – in Raten

Autor: Martin Achter

Autokäufe digital abzuschließen und online zu bezahlen – das ermöglichen Händler ihren Kunden heute schon hier und da. Aber bei der Finanzierung und dem Leasing via Internet tun sich viele Finanzdienstleister noch schwer. Stellenweise kommt Bewegung in die Sache.

(Bild: @ Rawpixel.com - stock.adobe.com)

Ein Fahrzeug auf der Händlerwebsite in den virtuellen Warenkorb legen, zur Kasse gehen und von dort aus innerhalb weniger Minuten eine Raten- oder Ballonfinanzierung für ein beliebiges Auto abschließen: Bei Koch Automobile in Berlin (u. a. Mazda, Volvo, Skoda, Seat) ist dies seit dem Herbst vergangenen Jahres möglich. Der Händler installierte damals zusammen mit einem Finanzdienstleister eine Kreditantragsstrecke auf seiner Website.

Damit dürfte die Koch-Gruppe einer der wenigen Händler in Deutschland sein, die Kunden schon einen solchen Prozess anbieten können. Denn die Branche und insbesondere ihre Finanzdienstleister tun sich noch schwer mit der Digitalisierung von Prozessen, deren strategische Bedeutung für das Alltagsgeschäft auf der Hand liegt.

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«