Der Opel Junior wird elektrisch

Junior BEV soll Ende 2013 an den Verkaufsstart gehen

06.04.2011 | Autor: sp-x/gw

Nach der Markteinführung des Ampera wird Opel nach und nach sein Angebot an E-Mobilen ausbauen. Ende 2013 soll ein rein elektrisch betriebener Kleinwagen in Serie gehen. Der City-Stromer basiert auf dem Opel Junior, der unterhalb des Corsa geplant ist und Ende 2012 vorgestellt werden dürfte. Der Junior BEV (Batterie Electric Vehicle) ist als reines Stadtauto konzipiert. Damit dürfte seine Reichweite unter 150 Kilometer liegen. Das Fahrzeug wird in Eisenach gebaut.

Bereits auf dem Genfer Salon hatte Opel-Chef Nick Reilly den weiteren Ausbau einer elektrischen Opel-Flotte angekündigt. Mit einem elektrisch betriebenen Meriva testet Opel derzeit im Projekt MeRegio die Verwendung der Antriebsbatterie als kurzfristigen Energiespeicher an sogenannten intelligenten Ladestationen. E-Mobile an Smart-Grid-Stationen könnten kurzfristig als Pufferbatterien im Stromnetz dienen.

Für den Meriva BEV hat Opel auf bekannte Komponenten zurückgegriffen. Seine Batterie stammt vom Ampera, der E-Motor von Wasserstoffversuchsfahrzeug Hydrogen4. Für den Junior BEV kommen diese Komponenten nicht in Frage.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 374200 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen