Suchen

Deutsche gewinnen Mazda-Wettbewerb

Autor: Andreas Wehner

Daniel Neises von Auto Jegen in Bitburg und Markus Mößner vom gleichnamigen Autohaus in Hechlingen sind Europas beste Mazda-Mechaniker.

Firmen zum Thema

Markus Mößner und Daniel Neises freuen sich über den ersten Platz im Mechaniker-Wettbewerb von Mazda.
Markus Mößner und Daniel Neises freuen sich über den ersten Platz im Mechaniker-Wettbewerb von Mazda.
(Foto: Mazda)

Die besten Mazda-Mechaniker Europas kommen aus Deutschland: Daniel Neises von Auto Jegen in Bitburg und Markus Mößner vom gleichnamigen Autohaus in Hechlingen am See haben den europäischen „Maz-Tech“-Wettbewerb gewonnen, der am Donnerstag im spanischen Barcelona ausgetragen wurde.

In sechs verschiedenen Aufgaben, die sie teils unter Zeitdruck bewältigen mussten, zeichneten sie sich durch Fingerspitzengefühl, Fachkompetenz und einen kühlen Kopf aus. Die Sieger werden für Mazda Motor Europe bei der Maz-Tech-Weltmeisterschaft in Hiroshima antreten – gemeinsam mit den zweit- und drittplatzierten Mechaniker-Teams aus Schweden und Russland.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Insgesamt nahmen 20 Teams aus ganz Europa an dem Wettbewerb teil. Sie mussten sich vorab in regionalen Wettbewerben qualifizieren. Mazda Deutschland veranstaltete den Qualifikations-Wettbewerb im November 2014 im Leverkusener Trainingscenter, wo Mazda-Service-Mitarbeiter geschult werden.

„Maz-Tech gibt uns als Mechaniker und Service-Mitarbeiter einen zusätzlichen Anreiz, nach exzellenter Service-Qualität zu streben, indem wir unsere Kompetenz und unsere technischen Fähigkeiten stets erweitern“, erläutert Dirk Weiss, Director of Customer Service European Technical Support bei Mazda Motor Europe.

(ID:43649186)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«