Deutsche wollen Porsche fahren

Autor / Redakteur: Silvia Lulei / Silvia Lulei

Wer Speed liebt, träumt in Deutschland von einem Porsche: Gleich drei Modelle führen die Top Ten der beliebtesten Sportwagen bei Autoscout 24 an.

Firmen zum Thema

Viele Gebrauchtwageninteressenten würden gerne am Steuer eines Porsche Boxster sitzen.
Viele Gebrauchtwageninteressenten würden gerne am Steuer eines Porsche Boxster sitzen.
(Bild: Porsche)

Der Porsche Boxster, der Porsche 911 und der Porsche Cayman sind die drei beliebtesten Sportwagen auf Autoscout 24. Auch Mercedes und Audi schaffen es mit je zwei Modellen in die Top Ten. Billig ist das Rennvergnügen nicht – die Spanne reicht vom vergleichsweise günstigen Audi TT, der gebraucht durchschnittlich 37.474 Euro kostet, bis zum Ferrari California für stolze 148.989 Euro. Für das Ranking hat Autoscout 24 das Verhältnis von Seitenaufrufen und dazugehörigen Kontaktaufnahmen ausgewertet.

Porsche holt Gold, Silber und Bronze

Die Idee ist zwar 20 Jahre alt, aber nach wie vor aktuell: ein Porsche als Sportwagen-Einsteigermodell. Ideal dafür ist für die meisten Interessenten der Boxster; er galt 1996 als Nachfolgemodell des 550 Spyders, nahm aber auch schon viele Komponenten des 911ers vorweg. Der auf Platz eins im Sportwagenranking vorfahrende Boxster kostet im Schnitt 43.558 Euro, der Porsche 911 auf dem zweiten Platz mit 81.986 Euro fast das Doppelte. Als Dritter im Bunde platziert sich der Cayman mit 69.563 Euro im preislichen Mittelfeld zwischen Boxster und 911er.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Mercedes und Audi im Mittelfeld

Auf Platz vier und zehn schieben sich der Mercedes-Benz SL für durchschnittlich 61.418 Euro und der mehr als doppelt so teure Mercedes-Benz AMG GT (131.271 Euro), der bei seiner Markteinführung 2014 als klare Kampfansage an den Evergreen Porsche 911 galt. Der Audi TT auf Platz fünf ist mit durchschnittlich 37.474 Euro der günstigste Sportwagen im Ranking. In der leistungsstarken Variante als TT RS gilt er als bezahlbare Alternative zum Supersportwagen Audi R8 (103.383 Euro), der sich auf Platz neun positioniert.

Ferrari California ist der Teuerste im Bunde

Der einzige Italiener in der Runde ist der Ferrari California auf Platz sechs. Mit 148.989 Euro ist er der Teuerste und einer der Schnellsten im Bunde. Die mittlerweile dritte Auflage hat 560 PS unter der Motorhaube und beschleunigt in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auch die älteren Generationen sind mit 460 PS respektive 490 PS nur unwesentlich langsamer.

Der Ford Mustang mit einem Durchschnittspreis von 37.614 Euro auf Platz sieben ist das Symbol amerikanischer Freiheit und Fahrzeugkultur. 2014 wurde der Klassiker als Coupé und Cabriolet neu aufgelegt; seit 2017 ist er als Facelift mit einem digitalen Cockpit unterwegs.

Im Autoscout-24-Ranking fährt auf Platz acht der Jaguar F-Type vor, der als Coupé und als Cabriolet erhältlich ist. Angeboten wird er mit einem Durchschnittspreis von 69.563 Euro. Ursprünglich mit V6- oder V8-Motor ausgestattet, gibt es ihn seit 2018 auch mit vier Zylindern.

(ID:45337942)