Digital Automotive Award 2021 Die Auswahl der Top-Betriebe

Autor Martin Achter

Ein engerer Zirkel steht: Die Jury des Digital Automotive Awards 2021 hat eine Auswahl unter den Bewerberbetrieben getroffen, die sie jetzt näher unter die Lupe nimmt. Zu den Top-Betrieben gehören Autohäuser und Werkstätten aller Größenklassen – mit spannenden Digitalprojekten.

Firmen zum Thema

Virtuelle Besuche: Die Jury des Digital Automotive Awards setzt in diesem Jahr die „Deep Dive“-Gespräche rund um die Leuchtturmprojekte der aussichtsreichsten Autohäuser und Werkstätten auf der Shortlist in Form von Online-Konferenzen um. Rundreisen zu den Top-Betrieben stehen für Zeiten auf der Agenda, in denen die Infektionslage besser überschaubar ist.
Virtuelle Besuche: Die Jury des Digital Automotive Awards setzt in diesem Jahr die „Deep Dive“-Gespräche rund um die Leuchtturmprojekte der aussichtsreichsten Autohäuser und Werkstätten auf der Shortlist in Form von Online-Konferenzen um. Rundreisen zu den Top-Betrieben stehen für Zeiten auf der Agenda, in denen die Infektionslage besser überschaubar ist.
(Bild: Achter/»kfz-betrieb«)

Corona hat dem Kfz-Gewerbe zwar einen ordentlichen Schub in Sachen Digitalisierung verliehen – viele spannende Projekte von Autohäusern und Werkstätten laufen aber auch schon länger: Das Bild ergibt sich beim Blick auf die Top-Betriebe des Digital Automotive Awards 2021 (DAA). Die Jury hat jetzt eine Auswahl besonders aussichtsreicher Betriebe festgelegt. Nun nimmt sie die Bewerbungen in Einzelgesprächen mit den Unternehmen näher unter die Lupe und entscheidet, wer am Ende prämiert wird. Der Zuspruch der Bewerber in diesem Jahr war stark.

Anstatt der obligatorischen Rundreise zu den Autohäusern und Werkstätten im Feld der Top-Bewerber spricht die Jury in diesem Jahr per Online-Videokonferenz mit ihnen. Das Spektrum der Unternehmen auf der Shortlist reicht von der freien Kfz-Werkstatt in Familienhand bis zur großen markengebundenen Autohandelsgruppe mit einer Vielzahl an Standorten.

Digital Automotive Days 2020: Digital-Boost für die Kfz-Branche
Bildergalerie mit 23 Bildern

Für den Digital Automotive Award ist 2021 der zweite Durchlauf: »kfz-betrieb« als Fachmedienmarke für Automobilhandel und -service richtet den Branchenwettbewerb nach der Erstlauflage 2020 erneut aus. Der Award honoriert den Ideenreichtum von Autohäusern und Werkstätten rund um die Digitalisierung. Er soll Betriebe der Branche motivieren, digitale Projekte im eigenen Unternehmen in Angriff zu nehmen und die Digitalisierung auf einen neuen Level zu heben.

Leuchtturmprojekte von Autohäusern und Werkstätten

Egal ob Smartphone-Apps für Kunden, neue Workflows im Unternehmen oder digitale Geschäftsmodelle rund um die Mobilität von Verbrauchern: Beim Digital Automotive Award geht es um Leuchtturmprojekte von Autohäusern und Werkstätten. »kfz-betrieb« verleiht den Digital Automotive Award zusammen mit den langjährigen Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Mobile.de und TÜV Nord Mobilität.

Die Betriebe konnten sich bis in den März bewerben. Dann nahm die Jury die Erstbewertung der eingereichten Unterlagen vor. Nach den aktuell laufenden Jurygesprächen und einer Vorbereitungsphase erfolgt die Preisverleihung am 22. Juni als Vorabendveranstaltung der Digital Automotive Days 2021. Melden Sie sich hier zur Preisverleihung am 22. Juni an!

Wo steht das Award-Verfahren aktuell?

  • 1. Onlinebewerbung der Teilnehmer/Nominierung von Betrieben durch die Jury (bis März 2021)
  • 2. Die Jury sichtet die Bewerbungsunterlagen (März 2021)
  • 3. Virtuelle Einzelgespräche: Die Jury nimmt in Online-Videokonferenzen die Leuchtturmprojekte der aussichtsreichsten Betriebe näher unter die Lupe (April 2021)
  • 4. Festlegung der Siegerbetriebe (April/Mai 2021)
  • 5. Preisverleihung (22. Juni 2021)

Für die Digital Automotive Days läuft noch bis Anfang Mai die Frühbucherphase. Sichern Sie sich für den Fachkongress rund um die Digitalisierung im Kfz-Betrieb jetzt noch ein vergünstigtes Ticket!

(ID:47362127)