Die BDK auf digitalem Kurs

Der Sprecher der Geschäftsführung der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, Hermann Frohnhaus, sieht die Digitalisierung als Chance für den Kfz-Handel und für die Finanzdienstleister, um mit den Kunden auf allen Kanälen in Kontakt zu kommen.

| Autor: Die Fragen stellte Joachim von Maltzan

Hermann Frohnhaus will die eingeschlagene digitale Offensive der BDK weiter fortsetzen.
Hermann Frohnhaus will die eingeschlagene digitale Offensive der BDK weiter fortsetzen. (Bild: BDK)

Dr. Hermann Frohnhaus: Viele positive Veränderungen prägten für uns das Jahr 2017. Ein Meilenstein war die Einführung unserer Digeo-Produktfamilie, mit der unsere Handelspartner ihre Internetpräsenz auf die veränderten Bedürfnisse der Kunden ausrichten können. Das hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass wir 2017 wieder ein gutes Ergebnis erzielen konnten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45094810 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Es bedarf mehrerer Jahre und einer intensiven Pflege, bis man ein Marktgebiet von null aufgebaut hat. Davon kann auch Jeffrey Scott, Geschäftsführer des 2015 neu gegründeten Autohauses European Motor Company, ein Lied singen. lesen

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Bis 2022 wird sich der Markt für Elektroautos in Deutschland mindestens verdoppeln, glaubt Nissan, und sieht den neuen Leaf im Aufwind. Neben dem klassischen Vertrieb testet der Hersteller aktuell, wie ein digital basiertes Abomodell im Markt ankommt. lesen