Autovertriebstage 2018

Die Bereitschaft zum Wandel entscheidet

14.05.2018 |

Ob Umbruch oder nur Wandel, im Automobilvertrieb ist viel in Bewegung. Doch die zentrale Schaltstelle wird weiter bleiben: der Händler. Welche Hausaufgaben er dennoch machen muss, verdeutlichten die Autovertriebstage 2018. Audi treibt zwar die Digitalisierung voran, doch Vertriebschef Martin Sander verdeutlichte auf den Autovertriebstagen, dass der persönliche Kontakt zum Kunden weiterhin ein Kernauftrag für den stationären Vertrieb bleiben wird. Angesichts der Konkurrenz von Onlineplattformen sei es aber unumgänglich, dass Hersteller und Händler gemeinsam herausarbeiten, was der Kunde tatsächlich erwartet.
 
Trotz des Anpassungsdrucks bleibe eine Grundtugend des Unternehmers im digitalen Zeitalter entscheidend, machte Motivator Robert Van De Velde deutlich: die Bereitschaft, sich auch zu ändern. Dass es dabei in der Branche nicht mangelt, zeigten viele Aussteller und Autohäuser auf den Autovertriebstagen. „Die Teilnahme regt schon an, sich Gedanken zu machen“, bringt es Jürgen Henninger, Schmolck GmbH, auf den Punkt.

Real Garant hat App für den Handel

Deutscher Remarketing Kongress 2017

Real Garant hat App für den Handel

mehr...

Santander-Produkt soll Händlerwerkstatt auslasten

Deutscher Remarketing Kongress 2017

Santander-Produkt soll Händlerwerkstatt auslasten

mehr...

Auto1 auf dem Deutschen Remarketing Kongress 2017

Deutscher Remarketing Kongress

Auto1 auf dem Deutschen Remarketing Kongress 2017

mehr...