Suchen

Die fünf größten englischen Klickbringer auf Mobile.de

Autor / Redakteur: Nick Luhmann / Jens Rehberg

Bald sind die Briten auf ihrer Insel wohl noch schlechter als sowieso schon erreichbar. Vielleicht ein Grund mehr, zumindest virtuell in ein englisches Auto einzusteigen oder sogar in einen Youngtimer von der Insel zu investieren.

Firmen zum Thema

Auf der Mobile.de-Inseratsseite dieses McLaren P1 heißt es: „Keine realistische Preisbewertung möglich“.
Auf der Mobile.de-Inseratsseite dieses McLaren P1 heißt es: „Keine realistische Preisbewertung möglich“.
(Bild: Mobile.de)

Ältere englische Autos mag fast jeder, für den ein Kraftwagen mehr ist als nur ein Transportmittel. Zwar sind die großen britischen Fabrikate alle in ausländischem Besitz, ihren eigentümlichen Charakter haben sie sich zumeist aber bewahrt.

Aktuell ist Großbritannien wegen des angepeilten Brexits in aller Munde und in den Medien dauerpräsent. Vielleicht ist das auch mit der Grund dafür, dass einige englische Modelle auf mobile.de trotz ihres teilweise sehr weit entfernten Standorts eine sehr große Reichweite erzielen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

(ID:45650476)