Autovertriebstage 2021 „Die Grenzen des fossilen Automobilismus sind erreicht“

Autor: Christoph Seyerlein

Das Image des Autos hat auch in Deutschland Kratzer bekommen. Mobilitätsforscher Andreas Knie hat das erwartet. Er sagt: „Es gibt einfach zu viele Autos.“ Im Rahmen seiner Keynote bei den Autovertriebstagen 2021 wird Knie darlegen, wie sich die Kfz-Branche aus seiner Sicht wandeln muss.

Firmen zum Thema

Professor Andreas Knie ist Mobilitätsforscher in Berlin.
Professor Andreas Knie ist Mobilitätsforscher in Berlin.
(Bild: WZB gGmbH)

Deutschland einig Autoland. Dieses über Jahrzehnte schier unüberwindbare Selbstbild der Bundesrepublik bekommt Risse. Vor allem die Klimakrise stellt es auf den Prüfstand. Endlich, sagt Professor Andreas Knie. Der Mobilitätsforscher aus Berlin meint: „Das private Auto war für lange Zeit das Sehnsuchtsobjekt und Symbol eines glücklichen Lebens. Es war eine kollektive Liebe der Mittelschicht und derjenigen, die dort hinstrebten." Doch jetzt gelte zumindest in den Städten: „Die Grenzen des fossilen Automobilismus sind erreicht. Es gibt einfach zu viele Autos.“

Doch was heißt das für die Auto-Branche in Deutschland? Wie muss sie sich wandeln oder ist es schon zu spät dafür? Denkanstöße dazu wird Professor Knie, der am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) arbeitet, in seiner Keynote mit den Teilnehmern der Autovertriebstage 2021 teilen.

5. Mai in Würzburg – und digital

Die Autovertriebstage stehen unter dem Motto „Roadmap 2031: Morgen erfolgreich handeln!“. Die Fachmedienmarke »kfz-betrieb« veranstaltet das Branchenevent am 5. Mai 2021 gemeinsam mit den Sponsoren AKF Bank und CG Car-Garantie Versicherungs-AG als Hybridveranstaltung. Sofern die Corona-Maßnahmen dies zulassen, ist die Teilnahme nicht nur virtuell, sondern auch persönlich im Würzburger Vogel Convention Center möglich.

Namhafte Referenten beleuchten die Entwicklung des Automobilhandels und vermitteln den Teilnehmern fundierte Informationen, wie sie ihre Autohäuser für die nächsten zehn Jahre erfolgreich aufstellen können. Das Veranstaltungsformat ist speziell für Geschäftsführer sowie Vertriebs- und Verkaufsleiter im Automobilhandel konzipiert.

Unter www.autovertriebstage.de finden Interessenten das komplette Programm der Veranstaltung. Und hier geht's zur Anmeldung

Gesundheit geht vor

Schnelltests als zusätzlicher Sicherheitsbaustein

Im Fokus unserer Präsenzevents stehen unverändert die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher*innen sowie Mitarbeiter*innen. Entsprechend planen wir unsere Veranstaltungen in Corona-Zeiten stets mit einem gewissenhaft erarbeiteten und bereits vielfach erprobten Hygienekonzept. Um unsere Veranstaltungen noch sicherer zu gestalten, implementieren wir als weiteren Baustein unseres Sicherheitskonzeptes künftig verpflichtende Schnelltests für alle Besucher*innen, Aussteller*innen und unser Team. Die professionellen Testungen – die nicht mehr als 15 Minuten pro Teilnehmer*in in Anspruch nehmen – finden direkt vor dem Betreten unseres Veranstaltungsgeländes für alle beteiligten Personenkreise statt. Genaue Informationen zum Ablauf erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Safety first – Schnelltests sorgen für eine sichere Teilnahme an Events.
(Bildquelle: Pixabay)

Die weiteren Hygienestandards direkt am Ort, beispielsweise die AHA-L Regeln, bleiben von der Einführung der Schnelltests unberührt und bestehen weiterhin, um ein Höchstmaß an Prävention zu gewährleisten.

(ID:47270580)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur