Suchen
+

Die großen Authändler: Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann-Gruppe

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Die Wolfsburger Autohausgruppe passt ihre Betriebe Schritt für Schritt den neuen Anforderungen der Kunden und dem gewandelten Geschmack der Zeit an. Dafür sind erhebliche Investitionen notwendig.

Das erneuerte Audi Zentrum in Wolfsburg.
Das erneuerte Audi Zentrum in Wolfsburg.
(Bild: AH Wolfsburg)

Die Audi-Zentren in Gifhorn und Wolfsburg standen in diesem Jahr besonders im Fokus der Geschäftsführung der Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann-Gruppe. Ein kompletter Umbau der beiden Betriebe entsprechend der neuen CI von Audi stand an. Wer heute das Audi-Zentrum Wolfsburg betritt – analog trifft das auch für das Audi-Zentrum Gifhorn zu –, dessen Blick fällt als Erstes auf das Herzstück des neuen Verkaufsraums: einen acht Meter langen Empfangstresen, an dem alle Kommunikationszweige zusammenlaufen. Bis zu vier Serviceassistentinnen kümmern sich hier um den Kunden und leiten ihn an die jeweils zuständigen Mitarbeiter weiter.

Der Ausstellungsbereich, der Platz für 18 Audi-Modelle bietet, ist mit einem Spezialkunststoffboden aus Quarzkiesel ausgestattet, der sich optisch von den hellen Tönen des Mobiliars und den Fliesen in Eichenholzoptik abgrenzt. Das neue LED-Beleuchtungssystem hilft, die ausgestellten Fahrzeuge noch besser in Szene zu setzen. Zusätzlich gibt es zwei Highlightflächen, auf denen das Wolfsburger Team besondere Fahrzeuge präsentieren kann. Die Fläche für den Bereich „Audi Sport“ ist durch eine große, rot leuchtende Raute gesondert gekennzeichnet. Neben fünf Sportwagen präsentiert das Audi-Zentrum hier verschiedene RS-spezifische Sonderausstattungen wie z. B. Lacke, Polsterungen und Reifen.