Die großen Autohändler 2018: Autohaus Müller

Redakteur: Christoph Baeuchle

Seit 2016 ist Opel im Portfolio der Losheimer Autohausgruppe Müller. Das läuft. So gut, dass nun der zweite Standort in Planung ist. In Losheim will das Autohaus 2019 eine Opel-Filiale eröffnen.

Seit 2009 ist die Müller-Gruppe mit einem BMW-Standort in Lebach präsent.
Seit 2009 ist die Müller-Gruppe mit einem BMW-Standort in Lebach präsent.
(Bild: Autohaus Müller)

Die Sanierung bei Opel zeigt erste Ergebnisse. Die Gewinne im ersten Halbjahr 2018 wecken Hoffnung. Doch viele Experten sind noch zurückhaltend, ob das bereits der lang erwartete Turnaround ist. Weniger skeptisch ist Joachim Müller. Der Seniorchef der saarländischen Müller-Gruppe ist von der Marke mit dem Blitz überzeugt. „Ich bin mir sicher, dass Opel auch künftig ein Name in der Branche sein wird.“ Entsprechend optimistisch blickt er in die Zukunft.

Das sind nicht nur einfache Worte, denn Müller lässt Taten folgen. Seit 2016 gehört die Marke zur saarländischen Autohausgruppe. In Dillingen hat der Unternehmer seine erste Opel-Filiale eröffnet. Nun soll die zweite folgen: „Wir planen einen weiteren Opel-Standort in Losheim.“ Die Pläne sind bereits weit fortgeschritten: Der Platz ist ausgesucht, die Baugenehmigung erteilt. „Anfang 2019 legen wir den Grundstein“, kündigt Müller an. Noch im gleichen Jahr soll der Bau fertiggestellt werden.