Die großen Autohändler 2018: Hugo Pfohe

Die Hamburger Mehrmarken-Autohausgruppe hat sich von ihrem lukrativen Bulgariengeschäft getrennt und sich strukturell neu aufgestellt: in eine Besitz- und eine Betriebsgesellschaft. Wachsen soll Letztere weiter organisch, durch effizientere Prozesse.

| Autor: Julia Mauritz

Das Jaguar- und Land-Rover-Autohaus in Hamburg-Fuhlsbüttel.
Das Jaguar- und Land-Rover-Autohaus in Hamburg-Fuhlsbüttel. (Bild: Hugo Pfohe)

Ein automobiles Standbein in Bulgarien und eines in Deutschland: Diese besondere Unternehmenskonstellation zeichnete mehr als 25 Jahre lang die Hamburger Autohausgruppe Hugo Pfohe aus – bis zum Jahresende 2017.

Vor genau 30 Jahren, kurz vor der Wende, hatte Karl-Heinz Pfohe, der Vater des jetzigen Geschäftsführers Philip Pfohe, die Reise hinter den eisernen Vorhang gewagt. Im Gepäck acht Ford-Gebrauchtwagen, die er angesichts des Überbestands in Westdeutschland auf einer angeblich stattfindenden Automobilmesse gewinnbringend verkaufen wollte.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45661231 / Die großen Autohändler)

Plus-Fachartikel

Nutzfahrzeugmarkt: Nicht alle Brummis gefragt

Nutzfahrzeugmarkt: Nicht alle Brummis gefragt

Der deutsche Lkw-Markt ist 2018 um 2,8 Prozent auf 65.181 Neuzulassungen gewachsen. Davon profitierten primär Partner von DAF und MAN. Das Nachsehen hatten dagegen jene von Iveco und Renault. Eine Brummi-Marke blieb fast unverändert. lesen

Wohnmobil-Markt: Stau auf dem Campingplatz

Wohnmobil-Markt: Stau auf dem Campingplatz

Im Jahr 2018 kauften die Deutschen mehr Wohnmobile und Caravans als je zuvor. Die solvente Kundschaft verlangt Technik und Service auf höchstem Niveau – ein guter Zeitpunkt für Kfz-Betriebe, um in den Service für diese Fahrzeuge einzusteigen. lesen