Suchen
+

Die großen Autohändler 2018: Jürgens-Gruppe

| Autor / Redakteur: Stephan Richter / Joachim von Maltzan

Die Jürgens-Gruppe aus Hagen übernahm in diesem Jahr die Bald AG aus Siegen. Beide Unternehmen begegneten sich auf Augenhöhe und verhandelten gemeinsam den Weg, um zu einem der fünf größten Mercedes-Benz-Vertreter in Deutschland zu fusionieren.

Zum 100-jährigen Firmenjubiläum im kommenden Jahr baut die Jürgens-Gruppe ihre Zentrale in Hagen komplett um.
Zum 100-jährigen Firmenjubiläum im kommenden Jahr baut die Jürgens-Gruppe ihre Zentrale in Hagen komplett um.
(Bild: Jürgens)

Weder Bald noch Jürgens waren zu klein. Beide Automobilgruppen bereiteten sich akribisch auf die Zukunft vor und setzten Schwerpunkte in Vertrieb und Service. Zusätzlich spezialisierten sie sich auf neue Geschäftsmodelle wie den Teilevertrieb und ein Konzept für freie Werkstätten. Doch zu einer Zeit, in der die Händlerkollegen in ganz Deutschland die Mercedes-Benz-Niederlassungen übernahmen, verstärkten sich die Blicke über den Zaun zum Händlerkollegen.

Nicht zum ersten Mal. Bereits in der Vergangenheit sondierten die Vertreter die denkbaren Optionen einer Kooperation. Der Schritt lag nahe, da die Verkaufsgebiete der beiden Unternehmen aneinandergrenzten.

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor