Die großen Autohändler 2019: Autohaus Gotthard König

Während die Branche noch über Risiken des Onlinevertriebs grübelt, hat das Autohaus Gotthard König die Chancen erkannt. Wie kein Zweiter nutzt die Gruppe den digitalen Vertriebskanal. Diese Strategie baut das Autohaus konsequent aus.

| Autor: Christoph Baeuchle

Am Standort Erfurt Süd ist die König-Gruppe seit 2016 vertreten.
Am Standort Erfurt Süd ist die König-Gruppe seit 2016 vertreten. (Bild: Autohaus König)

Zu komplex, zu teuer – Autos lassen sich nie über das Internet verkaufen. Früher war das in der Branche die herrschende Meinung, heute weiß man, dass dies nicht stimmt. Gegen den Mainstream agierte von Beginn an das Berliner Autohaus Gotthard König. Seit Jahren sammelt die Autohausgruppe Erfahrungen und optimiert kontinuierlich das Angebot. Mit Erfolg. Das zeigen die Absatzzahlen des Berliner Händlers. „Unser Ziel ist es, bereits im nächsten Geschäftsjahr den Anteil des Onlinevertriebs auf 20 Prozent zu erhöhen“, erläutert Geschäftsführer Dirk Steeger. Im Ende August ausgelaufenen Geschäftsjahr verkaufte das Autohaus bereits 2.800 Fahrzeuge online, davon etwa 1.600 über rein digitale Antragsstrecken, insgesamt also etwa jedes zehnte.

Im Netz ist vieles möglich. Das zeigen die Aktionen der Berliner. Auch Autos online über Fressnapf verkaufen? „Klar, das geht“, ist Steeger überzeugt. Entscheidend sei es, für die entsprechende Zielgruppe das richtige Angebot zu schnüren. „Ein gut ausgestatteter Kombi oder SUV, Hundenetz und Hundewanne, und ein Fresspaket müsste wahrscheinlich im Kofferraum liegen.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46343390 / Die großen Autohändler)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen