Suchen
+

Die großen Autohändler 2019: Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann-Gruppe

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Die Mobilität befindet sich im Wandel. Das Fahrzeug als Prestigeobjekt verliert an Wert. Die Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann-Gruppe stellt sich strategisch auf neue Herausforderungen durch den stattfindenden Bewusstseinswandel ein.

Das Zentrum des Unternehmens: die Automeile des Autohauses Wolfsburg Hotz & Heitmann.
Das Zentrum des Unternehmens: die Automeile des Autohauses Wolfsburg Hotz & Heitmann.
(Bild: AH Wolfsburg)

Unser Neuwagengeschäft, aber auch das Servicegeschäft befinden sich inmitten eines Wandels. D. h., es ist an der Zeit, sich mit alternativen Mobilitätskonzepten auseinanderzusetzen. Diese Entwicklung haben wir schon vor ein paar Jahren aufgegriffen, und seit 2012 gehören E-Bikes und Pedelecs zu unserem Portfolio. Mit 3.000 verkauften Bikes und Servicedurchgängen – Tendenz steigend, hat sich diese Mobilitätsform als weiteres Standbein hervorragend in unserer Automobilwelt integriert“, erläutert Michael Roth, Geschäftsführer der Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann-Gruppe.

Dies ist aber auf Dauer nicht genug, war sich das Wolfsburger Führungsteam sicher. Um den eigenen Kunden passende Konzepte bei veränderten Mobilitätsansprüchen anbieten zu können, kooperiert die Autohausgruppe seit diesem Jahr mit „Vive la Car“. Die Autoabo-Plattform wendet sich mit ihrem Angebot an Menschen, die nur für einen begrenzten Zeitraum ein Auto benötigen. Beispielsweise, wenn jemand sein bestehendes Fahrzeug abgeben muss, weil der Finanzierungs- oder der Leasingvertrag ausläuft und ein neues Fahrzeug noch nicht eingetroffen ist. Oder aber jemand entscheidet sich bewusst gegen ein Fahrzeug im täglichen Leben und möchte sich einzig für Urlaube oder besondere Anlässe ein Auto mieten.