Suchen
+

Die großen Autohändler 2019: PS Union

| Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Das Hallenser Unternehmen ist weit mehr als ein klassischer Autohändler: Es betreibt eine Wasserstofftankstelle, hat ein erfolgreiches Carsharing-Konzept auf die Beine gestellt und bietet eine Mobilitätsberatung an.

Der geplante Neubau von PS Union.
Der geplante Neubau von PS Union.
(Bild: PS Union)

Wenn ein Ministerpräsident persönlich zu einer Eröffnung in ein Autohaus kommt, ist der Anlass in aller Regel ein Besonderer: so wie im vergangenen Mai bei der Hallenser PS Union. Sachsen-Anhalts Landeschef Rainer Haseloff war dabei, als der geschäftsführende Gesellschafter der Mehrmarken-Autohausgruppe, Volker Ciesiolka, feierlich eine Wasserstofftankstelle in Betrieb nahm.

Stolze 1,2 Millionen Euro hat sie gekostet – Geld, das PS Union allerdings nicht investieren musste: Dank der engen Kooperation mit Unternehmen und Institutionen aus der Region, wie dem Fraunhofer Institut für Werkstofftechnik, und der Vernetzung mit dem eigenen Carsharing-Konzept hatte PS Union den Zuschlag für entsprechende Fördermaßnahmen bekommen. Das Autohaus konnte die Kosten für das Bauvorhaben damit fast auf Null senken.