Die großen Autohändler 2019: Ramsperger

Die Kirchheimer Autohausgruppe Ramsperger Automobile startet den Mitsubishi- und Dodge/Ram-Vertrieb. Damit erweitert sie ihr Markenportfolio erstmals seit 1948 jenseits des Volkswagen-Universums.

| Autor: Nina Fiolka

Das neu errichtete Audi-Terminal der Ramsperger-Gruppe in Kirchheim.
Das neu errichtete Audi-Terminal der Ramsperger-Gruppe in Kirchheim. (Bild: Ramsperger)

Frank Eberhart, langjähriger Geschäftsführer und strategischer Lenker der Autohausgruppe Ramsperger Automobile, ist bekannt dafür, mutig neue Wege zu gehen. So auch im 111. Jahr der Firmengeschichte. Denn seit Herbst 2019 hat das Kirchheimer Unternehmen erstmals nicht mehr nur die Produkte der Volkswagen-Gruppe im Markenportfolio. Es führt seit diesem Oktober auch die Marken Mitsubishi, Dodge und RAM.

Ein im ersten Moment unerwarteter Schritt, wenn man auf die Historie der Autohausgruppe blickt. Schließlich vertritt das Unternehmen seit 1948 Volkswagen, sprich seit den absoluten Anfängen. 1975 kam die Marke Audi hinzu, für welche die Gruppe im letzten Jahr ein neues Terminal erstellt hat. Seit 1999 vertritt man Skoda. Und seit 2016 wurde mit Seat und 2018 mit dem Seat-Ableger Cupra die letzte Lücke im Markenportfolio des Volkswagen-Konzerns geschlossen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46349299 / Die großen Autohändler)

Plus-Fachartikel

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen

Autohaus Schmidt: Mit der Familie zum Erfolg

Autohaus Schmidt: Mit der Familie zum Erfolg

Seit 15 Jahren betreibt Oliver Hauck mit seiner Frau ein Hyundai-Autohaus in Freiburg – mit wachsendem Erfolg. Inzwischen arbeiten auch die beiden Söhne dort. Die Betriebsübergabe ist noch weit weg, doch die Weichen stellt Hauck schon jetzt. lesen