Die großen Autohändler: R&S Mobile

Autor / Redakteur: Andreas Wehner / Andreas Wehner

Ein Jahr lang hat der Kölner Autohändler seinen Hauptbetrieb umgebaut. Im Frühjahr 2017 eröffnete R&S dort einen der größten Ford-Stores Europas. Die Kundenresonanz ist sehr gut. Doch das Unternehmen ruht sich nicht aus, sondern investiert weiter.

Ein Jahr lang hat der Kölner Autohändler seinen Hauptbetrieb umgebaut. Im Frühjahr 2017 eröffnete R&S dort einen der größten Ford-Stores Europas. Die Kundenresonanz ist sehr gut. Doch das Unternehmen ruht sich nicht aus, sondern investiert weiter.
Ein Jahr lang hat der Kölner Autohändler seinen Hauptbetrieb umgebaut. Im Frühjahr 2017 eröffnete R&S dort einen der größten Ford-Stores Europas. Die Kundenresonanz ist sehr gut. Doch das Unternehmen ruht sich nicht aus, sondern investiert weiter.
(Bild: R&S Mobile)

Das Jahr 2017 war ein Meilenstein für R&S Mobile. Der Hauptbetrieb des Unternehmens in Köln-Fühlingen war in einer Bauzeit von rund einem Jahr zu einem der größten Ford-Stores Europas geworden. Eine 70 Meter lange und über sechs Meter hohe Glasfassade macht seit März auf beeindruckende Weise auf den Betrieb aufmerksam.

Auf einer Fläche von 1.800 Quadratmetern verkauft R&S künftig auch die hochwertigen Ford-Vignale-Modelle sowie die sportlichen Mustang-Fahrzeuge. 2,5 Millionen Euro hatte das Unternehmen in die Modernisierung und Erweiterung investiert. Das war eine Menge Geld für das Unternehmen, doch Reinhold Krause ist überzeugt, dass sich die Investition gelohnt hat. „Sowohl die Stückzahlen als auch die Erträge haben sich seitdem erkennbar verbessert“, resümiert Krause.