Suchen
+

Die Legendenhüter: Das Klassikgeschäft von Jaguar Land Rover

| Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

In seiner Klassikfabrik im englischen Coventry erfüllt der britische Traditionshersteller seinen Kunden jeden noch so exotischen automobilen Traum. Ab Mai dürfen sich auch die deutschen Enthusiasten freuen: Dann bekommt auch Essen ein Classic Center.

Der Showroom in der Klassikfabrik im englischen Coventry.
Der Showroom in der Klassikfabrik im englischen Coventry.
(Bild: Jaguar Land Rover)

Bekannt war die in Mittelengland gelegene Industriestadt Coventry früher in erster Linie wegen einer Ruine – die St. Michael’s Cathedral war im zweiten Weltkrieg zerbombt und als Mahnmal stehen gelassen worden. Seit dem Sommer letzten Jahres gibt es in Coventry einen zweiten Anziehungspunkt mit einem historischen Hintergrund: das Classic Works von Jaguar Land Rover.

Für Liebhaber älterer Karossen dürfte die Klassikfabrik so etwas wie das Paradies auf Erden sein: In der gut 14.000 Quadratmeter großen Halle buhlen rund 500 legendäre Zeitzeugen auf vier Rädern still um die Aufmerksamkeit der Besucher. Doch in der rund sieben Millionen Pfund teuren Klassikfabrik tobt auch das Leben: An 54 Arbeitsbuchten wird von morgens bis abends an Jaguar-Land-Rover-Modellen, deren Serienproduktion vor mindestens zehn Jahren ausgelaufen ist, gedengelt, gehämmert und geschraubt.