Digital Automotive Award 2021 Die Leuchtturmprojekte der Kfz-Branche

Autor: Martin Achter

E-Commerce im Vertrieb oder Service, digitale Fahrzeugabos oder nutzwertige Apps: Der Digital Automotive Award von »kfz-betrieb« honoriert Ideen von Autohäusern und Werkstätten rund um das Geschäft von morgen. Mitmachen lohnt sich aus einer ganzen Reihe von Gründen.

Firmen zum Thema

Die Bewerbungsfrist läuft noch kurze Zeit: »kfz-betrieb« zeichnet mit dem Digital Automotive Award 2021 die besten Digitalprojekte von Autohäusern und Werkstätten aus.
Die Bewerbungsfrist läuft noch kurze Zeit: »kfz-betrieb« zeichnet mit dem Digital Automotive Award 2021 die besten Digitalprojekte von Autohäusern und Werkstätten aus.
(Bild: Stefan Bausewein)

Die geschlossenen Fahrzeug-Schauräume im Handel machen es deutlich: Digitale Kommunikation und digitale Prozesse können dabei helfen, den Kontakt zum Kunden aufrechtzuerhalten – und noch viel mehr. Viele Autohäuser und Werkstätten in Deutschland stellen sich deswegen derzeit digital neu auf. »kfz-betrieb« will die besten Projekte der Branche mit dem Digital Automotive Award 2021 honorieren.

Autohäuser und Werkstätten können sich hier noch für kurze Zeit bewerben. Die Auszeichnung kann dazu beitragen, das Bild des eigenen Unternehmens nach außen und innen zu stärken – gegenüber Kunden, in der Branche sowie in der Kommunikation mit aktuellen und künftigen Mitarbeitern.

Treibt auch Ihr Kfz-Betrieb die Digitalisierung in Verkauf, Service oder Aftersales mit guten Ideen und Projekten wie diesen voran? Dann ist eine Bewerbung um den Digital Automotive Award die richtige Entscheidung. Nach der Premiere im vergangenen Jahr richtet »kfz-betrieb« den Branchenwettbewerb nun zum zweiten Mal aus.

Die Motivation im Team steigern

Der noch junge Award soll der erweiterten Aufgabenstellung von Automobilhandel und -service im Zuge der Digitalisierung Rechnung tragen und Betriebe motivieren, diese im eigenen Unternehmen voranzutreiben.

Digital Automotive Days 2020: Digital-Boost für die Kfz-Branche
Bildergalerie mit 23 Bildern

Das Fachmagazin »kfz-betrieb« verleiht den Award zusammen mit den Sponsoren Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Mobile.de und TÜV Nord Mobilität. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und steht markengebundenen sowie freien Autohäusern und Werkstätten gleichermaßen offen.

Was Bewerber beachten sollten

Wichtig: Im Mittelpunkt des Awards steht nicht die digitale Gesamtstrategie eines Unternehmens der Automobilwirtschaft. Vielmehr geht es um Leuchtturmprojekte von Autohäusern und Werkstätten.

Der Bewerbungs- und Prämierungsprozess läuft folgendermaßen ab:

  • 1. Onlinebewerbung der Teilnehmer: Betriebe beschreiben und dokumentieren ein Digitalprojekt im Unternehmen – anschließend reichen sie es online bei »kfz-betrieb« ein. Hier geht es zum Bewerbungsformular.
  • 2. Parallel nominiert die Jury Betriebe mit interessanten Projekten.
  • 3. Sichtung der Bewerbungsunterlagen/des Felds der Nominierten
  • 4. Jurysitzung: Begutachtung der Projekte, Auswahl aussichtsreicher Betriebe für die Juryrundreise
  • 5. Juryrundreise: Vor-Ort-Besuche bei den ausgewählten Betrieben; Unternehmen präsentieren digitale Leuchtturmprojekte im Detail und beantworten Fragen dazu
  • 6. Am Ende der Juryrundreise: Festlegung der Siegerbetriebe
  • 7. Preisverleihung in Würzburg als Vorabendveranstaltung der Digital Automotive Days

Im vergangenen Jahr zeichnete »kfz-betrieb« zusammen mit den Sponsoren zehn Unternehmen der Branche aus. Die Bandbreite der prämierten Projekte reichte von Onlineshops und Apps über Business-Intelligence-Software bis hin zu digitalen Konzepten für die Personalentwicklung.

Die aktuelle Bewerbungsphase läuft bis zum 22. März 2021. Verliehen wird der Preis am 22. Juni 2021 in Würzburg als Auftaktveranstaltung zum Fachkongress „Digital Automotive Days“. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Mehr Informationen und Bewerbung unter www.digital-automotive-award.de.

(ID:47154800)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«