Prozessmanagement Die ordnende Kraft

Von Silvia Lulei

Abläufe in einem Kfz-Betrieb zu organisieren, ist inzwischen eine komplexe Aufgabe. Es gibt immer mehr Dienstleistungen und Services, die in den Autohausalltag eingepasst werden müssen. Dabei kann die richtige Software helfen.

Beim Prozessmanagement im Autohaus könnte ein Digital Officer für Ordnung und Struktur sorgen.
Beim Prozessmanagement im Autohaus könnte ein Digital Officer für Ordnung und Struktur sorgen.
(Bild: ProMotor)

Vom Auto bis zur Zahnbürste gibt es fast jeden Gegenstand, der regelmäßig genutzt wird, im Abonnement. Gegen eine überschaubare Monatsgebühr kann man alltägliche Gebrauchsgegenstände nutzen, ohne sie gleich kaufen zu müssen. Dieses Benutzen statt Kaufen passte lange Zeit nicht ins Bild des Automobilhandels. Der Fahrzeughandel war in erster Linie linear auf den Verkauf ausgerichtet.

Nun kommt mit dem Autoabo ein Mobilitätsangebot hinzu, das erst einmal seinen Platz finden muss. Gemeint ist damit aber nicht, Abstellfläche für Autoabo-Fahrzeuge im Autohaus zu finden; vielmehr ist damit die passende Verortung in dem großen Gefüge der Prozesse gemeint, die in einem Autohaus ablaufen.