Die großen Autohändler 2021 Die Rosier-Gruppe ist auf Expansionskurs

Von Stephan Richter

Das Autohaus Rosier stellt sich zukunftssicher auf. Hierfür investiert das Unternehmen sowohl in seine Immobilien als auch in seine Prozesse und Strukturen. Nicht nur die E-Mobilität spielt bei den kundenorientierten Plänen eine große Rolle.

In Braunschweig entsteht eine moderne automobile Erlebniswelt.
In Braunschweig entsteht eine moderne automobile Erlebniswelt.
(Bild: Rosier)

Fünf Jahre ist es her, dass die Rosier-Gruppe aus Menden die Mercedes-Benz-Niederlassung Braunschweig übernommen hat. Aber anstatt in Corona-Zeiten ein kleines Jubiläum mit Kunden und Mitarbeitern zu feiern, hat das Unternehmen im Frühjahr 2021 an seinem jüngsten Standort umfassende Modernisierungsarbeiten gestartet – und mit dem Umbau des Betriebs gemäß dem Daimler-Standard „MAR 2020“ begonnen.

In drei Bauabschnitten modernisiert Rosier den Standort grundlegend und erweitert die Ausstellung. Damit setzt das Unternehmen wie geplant die Investitionen in seine Gebäude- und Infrastruktur fort. Geschäftsführer Heinrich Rosier gibt schon jetzt einen Ausblick auf die Fertigstellung der Baumaßnahmen: „Wir bieten unseren Kunden auch hier in Braunschweig schon bald die modernste automobile Erlebniswelt weit und breit.“