Die großen Autohändler 2021 Die Tiemeyer-Gruppe expandiert im Umbruch

Von Wilfried Urbe

Die Tiemeyer-Gruppe will künftig weiter wachsen – auch international. Die Elektromobilität und den digitalen Verkauf sieht sie dabei als Triebfedern. Um dafür das richtige Personal zu bekommen, lässt sich der Händler einiges einfallen.

Die Tiemeyer-Gruppe hat trotz der aktuell schwierigen Lage erneut einen Umsatzrekord aufgestellt.
Die Tiemeyer-Gruppe hat trotz der aktuell schwierigen Lage erneut einen Umsatzrekord aufgestellt.
(Bild: Tiemeyer)

Die Zustandsbeschreibung „Umbruch“ scheint zum Dauerzustand im Automobilhandel zu werden. So sieht es Heinz-Dieter Tiemeyer, Vorstandsvorsitzender der Tiemeyer-Gruppe. Geduld, Flexibilität sowie Einfallsreichtum sind für Händler inzwischen unabdingbare Tugenden, um durch turbulente und krisengeschüttelte Zeiten zu kommen.

„Nach Abgas-, WLTP- und Coronakrise sehen wir uns jetzt der Halbleiterkrise gegenüber“, resümiert der Chef einer der größten deutschen Automobilhandelsgruppen das ablaufende Geschäftsjahr. Dabei hat sein Unternehmen just in diesem erneut einen Rekord aufgestellt: „Wir haben den höchsten Umsatz in unserer Geschichte erreicht“, sagt Tiemeyer.