Digital-Award: Die Zeit wird knapp

Bewerbungsfrist wird um wenige Tage verlängert

| Autor: Martin Achter

Verlängerte Bewerbungsfrist für den Digital Automotive Award 2020: Autohäuser und Werkstätten haben eine Woche mehr Zeit.
Verlängerte Bewerbungsfrist für den Digital Automotive Award 2020: Autohäuser und Werkstätten haben eine Woche mehr Zeit. (Bild: VCG)

Die Bewerbungs- und Nominierungsphase für den neuen „Digital Automotive Award“ (DAA) von »kfz-betrieb« neigt sich dem Ende zu: Autohäuser und Werkstätten, die teilnehmen wollen, bekommen jetzt aber einige Tage mehr Zeit. Die verlängerte Bewerbungsfrist läuft bis zum 21. Februar. Der Wettbewerb richtet sich an Kfz-Betriebe, die die Digitalisierung ihres Geschäfts und ihrer internen Prozesse aktiv vorantreiben.

Eine nutzerfreundliche App für Kunden und deren Autos, E-Commerce im Fahrzeugvertrieb, eine einfache Online-Terminvereinbarung für die Werkstatt oder digitale Workflows, die den Mitarbeitern das Leben erleichtern: Präsentieren Sie Projekte wie diese beim DAA. Zeigen Sie Kunden, Mitarbeitern, Automobilherstellern und -importeuren sowie der übrigen Kfz-Branche Ihre Erfolge! Bewerben Sie sich hier, und beantworten Sie uns dafür drei Fragen!

Die Fachmedienmarke für Automobilhandel und -service »kfz-betrieb« richtet den Branchenwettbewerb 2020 zum ersten Mal aus. Der Preis honoriert die Innovationskraft und Bestleistungen von Handels- und Servicebetrieben der Automobilwirtschaft rund um die Digitalisierung. Profilieren Sie sich mit Ihrer Bewerbung als Innovationstreiber! Präsentieren Sie sich als attraktive Arbeitgebermarke!

Best Practice: Digitalisierung im Autohaus

Der neu konzipierte Digital Automotive Award soll der erweiterten Aufgabenstellung von Automobilhandel und -service im Zuge der Digitalisierung Rechnung tragen und Betriebe der Branche motivieren, diese im eigenen Unternehmen auf einen neuen Level zu heben.

»kfz-betrieb« verleiht den Award zusammen mit den langjährigen Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Continental, Mobile.de und TÜV Nord Mobilität. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und steht markengebundenen sowie freien Autohäusern und Werkstätten gleichermaßen offen.

Die verlängerte Bewerbungsphase läuft bis zum 21.2.2020. Verliehen wird der Preis am 18.6.2020 in Würzburg als Auftaktveranstaltung zum Fachkongress „Digital Automotive Days“. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Hier geht es zum Bewerbungsformular.

So läuft der gesamte Bewerbungs- und Bewertungsprozess für den Digital Automotive Award 2020:

  • 1. Onlinebewerbung der Teilnehmer/Nominierung von Betrieben durch die Jury
  • 2. Die Jury sichtet die Bewerbungsunterlagen
  • 3. Vor-Ort-Besuch: Die Jury besucht eine Auswahl der aussichtsreichsten Betriebe
  • 4. Festlegung der Siegerbetriebe
  • 5. Preisverleihung

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46363037 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Mercedes-Benz: Frischer Retail-Auftritt

Mercedes-Benz: Frischer Retail-Auftritt

Die neuen Autohäuser von Mercedes-Benz können sich sehen lassen. Vieles wird digitaler, der Kontakt zu den Kunden soll noch persönlicher, „proaktiver“ werden. Am zuweilen kritisierten Konzept der „Empfangsdame“ dagegen will man noch arbeiten. lesen

Autobanken: In schwierigem Fahrwasser

Autobanken: In schwierigem Fahrwasser

Das Geschäftsjahr 2019 war für Banken und vor allem für Autobanken sehr erfolgreich. Mit der Coronakrise hat sich das geändert. Die notwendige Risikovorsorge lässt die Gewinne abschmelzen. lesen