Digitales Abomodell: Daimlers Besitzalternative

Bei der Fahrzeug-Werke Lueg AG läuft ein spannendes Pilotprojekt von Mercedes-Benz: Die Kunden können ein App-basiertes All-inclusive-Auto-Abo abschließen. Die Herausforderung ist, das Angebot auch für den Handel attraktiv zu gestalten.

| Autor: Julia Mauritz

Die Kunden können die Fahrzeuge über eine App buchen.
Die Kunden können die Fahrzeuge über eine App buchen. (Bild: Mercedes)

Zwischen 160 und 200 Fahrzeuge hat die Fahrzeug-Werke Lueg AG je nach Jahreszeit in ihrer Mercedes-Benz-Rent-Flotte. Einen Teil davon vermietet die Bochumer Autohausgruppe seit Mai diesen Jahres über ein digitalisiertes Abomodell von Mercedes-Benz und Daimler Financial Services namens „Mercedes Me Flexperience“. Der Stuttgarter Hersteller hatte sich mit Lueg und Beresa für zwei der größten deutschen Vertriebs- und Servicepartner von Daimler entschieden, um Erfahrungen mit dem neuen Produkt sammeln zu können. Wenn die Pilotphase bei Lueg Ende März 2019 ausläuft, wird feststehen, ob und in welcher Form das neue Mobilitätsangebot flächendeckend ausgerollt wird.

Bei Mercedes Me Flexperience binden sich die Kunden für ein Jahr und können in dieser Zeit bis zu zwölf verschiedene Modelle des Stuttgarter Herstellers fahren. Nach drei Monaten ist der Vertrag kündbar. Die monatliche Rate, die von 750 Euro für die A-Klasse bis 1.800 Euro für die S-Klasse reicht, beinhaltet wie bei den digitalen Auto-Abos üblich die Versicherung und Wartung sowie die Reparaturen. Auch die Reifen sind inklusive. Durch die maximale Jahreslaufleistung von 36.000 Kilometern eignet sich das Angebot auch für Vielfahrer.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45577368 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Weiterbeschäftigung: Rentner im Betrieb

Weiterbeschäftigung: Rentner im Betrieb

Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs macht die Weiterbeschäftigung von Arbeitnehmern im Rentenalter für Firmen attraktiver. Welche Möglichkeiten Unternehmen jetzt haben und wie sie arbeitsrechtliche Stolperfallen umgehen. lesen

Werkstatt-Software: Nie mehr ohne

Werkstatt-Software: Nie mehr ohne

Der Kfz-Betrieb, der heutzutage noch ohne EDV arbeitet, dürfte langfristig dem Untergang geweiht sein. Selbst oder gerade auch dann, wenn er sich ausschließlich um altes Blech kümmert. Beispiel: die Firma Boxermotor aus Dotternhausen. lesen