Drei Rückrufe bei Peugeot und Citroën

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Andreas Wehner

Diverse Modelle haben Probleme mit ABS und ESP, die Hochdachzwillinge Berlingo und Partner mit der Motorhaube, der Peugeot 308 SW mit dem Heckspoiler.

Firmen zum Thema

Der Citroën Berlingo hat Probleme mit der Motorhaubenbefestigung.
Der Citroën Berlingo hat Probleme mit der Motorhaubenbefestigung.
(Bild: Seyerlein / »kfz-betrieb«)

Von PSA gibt es Rückrufaktionen für Citroën Berlingo, C3, C3 Picasso, C4 Picasso, C4 Cactus und DS3 sowie für Peugeot 208, 3008, 308 SW und Partner zu vermelden. Bei letzterem und seinem Bruder Berlingo kann sich die Motorhaube während der Fahrt öffnen. „Bei den betroffenen Fahrzeugen könnte die Befestigung des Motorhaubenschlosses an der Halterung des Vorderstoßfängers nicht den Definitionen des Herstellers entsprechen“, begründete ein Sprecher der deutschen PSA-Zentrale in Köln das Problem.

Die Fahrzeuge wurden zwischen 25. April und 24. August dieses Jahres gebaut. In Deutschland geht es um 985 Berlingo aus dem Fahrgestell-Nummernkreis VF77A9HFOGJ670873 bis -HJ510708 und 346 Partner aus dem FIN-Kreis VF37JBHY6GJ655439 bis VF37F9HFOHJ510932. Die Arbeit besteht laut Sprecher in der Kontrolle und im Austausch der Quertraverse für den Stoßfänger, sofern diese nicht konform ist. Hierfür ist ein Werkstattaufenthalt von etwa einer Stunde vorgesehen. Die Aktionscodes lauten bei Citroën „NUY“ und bei Peugeot „HLS“.

Vom Peugeot 308 SW müssen hierzulande 370 Einheiten zu den Vertragspartnern. „von einer tatsächlichen Modifikation sind jedoch nur 50 Fahrzeuge von den genannten 370 betroffen“, betonte der Sprecher. Diese besteht in der Kontrolle und ggf. dem Austausch der Heckklappe. Grund ist eine möglicherweise unzureichende Verklebung des Heckspoilers, der sich dadurch während der Fahrt vom Fahrzeug lösen könnte. Die Kombis stammen aus dem Bauzeitraum 30. November bis 8. Dezember 2015 (FIN: VF3LCBHZWFS304564 bis VF3LRHNYWGS004745). Der Rückruf mit dem Code „HKA“ läuft seit bereits seit August. Kunden müssen bis zu zwei Tage auf ihr Fahrzeug verzichten.

Eine nicht genannte Stückzahl an C3, C3 Picasso, C4 Picasso, C4 Cactus, DS3 und Peugeot 208, 3008 hat ein Problem mit dem Brems-Hydraulikblock zur Regelung von ABS und ESP. Das kann bei den im April 2016 gebauten Fahrzeugen laut einem KBA-Hinweis zu einer „unkontrollierten Bremsung“ führen. Der PSA-Sprecher erklärte, die Funktionsweise des ABS und ESP könne sich „in seltenen Fällen bei einer Notbremsung oder bei einem Ausweichmanöver verändern“. Für den Tausch der Hydraulikeinheit sind je nach Modell fünf bis acht Stunden vorgesehen.

(ID:44442526)