Rameder-Gruppe Dreiergespann übernimmt die Geschäftsführung

Autor Jakob Schreiner

Der thüringische Spezialist für Anhängerkupplungen setzt künftig auf ein Führungstrio. Florian Welz (CEO), Marcus Vollbrecht (COO) und Dirk Sonnenschein (CFO) haben die Geschäftsführung mit Wirkung zum 1. März übernommen.

Firma zum Thema

(Bild: Rameder)

Der nach eigenen Angaben europaweit größte Anbieter von Anhängerkupplungen und Pkw-Transportlösungen Rameder stellt seine Geschäftsführung neu auf. Mit Wirkung zum 1. März übernimmt ein Führungstrio die Geschicke der Gruppe, teilte das thüringische Unternehmen am Montag mit.

Die Geschäftsführung besteht künftig aus Florian Welz (CEO), Marcus Vollbrecht (COO) und Dirk Sonnenschein (CFO). Sie folgen auf Dirk Schöler und Stefan Bertelshofer. Der Schritt sei das Ergebnis einer geplanten Nachfolgeregelung, heißt es weiter. Strategisch möchte das Trio an die Arbeit seiner Vorgänger anknüpfen und das Wachstum sowohl national als auch international weiter vorantreiben. Nach eigenen Angaben verbuchte Rameder im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von rund 120 Millionen Euro.

(ID:47187525)