Fahrzeugsegmente Revolution bei Wohnmobilen – Ducato muss zurücktreten

Von Andreas Grimm und Jens Rehberg

Lediglich in zwei Fahrzeugsegmenten gab es im Juni einen Wechsel an der Spitze der deutschen Neuzulassungsstatistik. Neben der oberen Mittelklasse gab es einen Umsturz im Wohnmobil-Segment – die Krone bleibt allerdings im Stellantis-Konzern.

Der Citroën Jumper war im Juni das beliebteste Wohnmobil und hat damit den Dauerläufer Fiat Ducato abgelöst.
Der Citroën Jumper war im Juni das beliebteste Wohnmobil und hat damit den Dauerläufer Fiat Ducato abgelöst.
(Bild: Pössl)

Der Sinkflug auf dem deutschen Neuwagenmarkt nimmt nach wie vor fast alle Fahrzeugsegmente mit. Verschiebungen innerhalb der Klassen gab es dennoch an einigen Stellen – nach Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) löste der 5er-BMW die E-Klasse an der Spitze der oberen Mittelklasse ab und der Citroën Jumper verdrängte sein Schwestermodell Ducato bei den Wohnmobilen.

In allen anderen Segmenten änderte sich im Vergleich zum Mai bei den Spitzenpositionen nichts. Teilweise bauten die führenden Modelle ihre Position im Segment allerdings deutlich aus. So erreichte beispielsweise der beim KBA kurioserweise unter den „Geländewagen“ geführte VW Tiguan in seinem Segment einen Anteil von 17,2 Prozent – im Vormonat waren es noch 12,4 Prozent gewesen. Alle Segment-Bestseller im Juni zeigt folgende Bildergalerie:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 18 Bildern

Und bei den Minis nimmt der Fiat-500-Absatz mittlerweile mehr als ein Drittel des Segmentvolumens ein (34,2 %). Ein weiteres Stellantis-Modell, der Opel Corsa, steigerte seinen Segmentanteil im Juni weiter auf 20,4 Prozent (Vormonat: 17,3 %).

Die beiden volumenstärksten Segmente sind weiterhin fest in Wolfsburger Hand: Der Golf konnte seinen Absatz im Juni auf knapp 8.000 Einheiten wieder etwas stabilisieren. Und auch der T-Roc schnitt mit 6.749 Neuzulassungen passabel ab.

Das SUV-Segment hörte auch im Juni nicht auf zu wachsen und kratzt mittlerweile an der 30-Prozent-Marke, was seinen Anteil am Gesamtmarkt angeht.

Bei den BEVs hat der Elektro-500er von Fiat die alte Rangordnung wiederhergestellt und den Opel Corsa-E auf Platz 2 zurückgedrängt. Bei den weiteren Antriebsarten standen dieselben Modelle ganz oben wie schon im Mai. Bei den PHEVs war das der Ford Kuga, beim Brennstoffzellenantrieb der Hyundai Nexo. Unter den Voll-Hybriden steht weiter der Toyota Yaris an der Spitze, bei den Gas-Fahrzeugen der Dacia Sandero.

(ID:48459229)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung