Suchen

271381,267780,265814 E-Auto Mia: Nettopreis unter 20.000 Euro

| Redakteur: Christoph Baeuchle

Dienstleister Conenergy hat die E-Auto-Sparte von Heuliez übernommen. Die weiteren Pläne zur Einführung des Mia erläutert Oliver Bussick im Gespräch mit »kfz-betrieb ONLINE«.

Firmen zum Thema

Conenergy-Manager Oliver Bussick: „Unser Ziel ist es, im zweiten Halbjahr 2011 rund 5.000 Einheiten zu verkaufen.“
Conenergy-Manager Oliver Bussick: „Unser Ziel ist es, im zweiten Halbjahr 2011 rund 5.000 Einheiten zu verkaufen.“
( Archiv: Vogel Business Media )

Redaktion: Herr Bussick, Conenergy und die Kohl-Gruppe haben von Heuliez die E-Auto-Sparte übernommen. Wann kommt das Elektroauto Mia auf den Markt?

Oliver Bussick: Wir beginnen mit dem Verkauf des Mia in Deutschland und in Frankreich im zweiten Quartal 2011.

Haben Sie bereits ein Händlernetz?

Wir sind gerade im Aufbau eines Vertriebsnetzes und führen diverse Gespräche. Da wir den Mia vor allem an gewerbliche Kunden verkaufen wollen, ist das Thema wichtig, aber es hat noch etwas Zeit.

Welche gewerbliche Kunden wollen Sie erreichen?

Es gibt unter den gewerblichen Nutzern einen signifikanten Anteil, der die Fahrzeuge vor allem lokal und mit weitestgehend planbaren Reichweiten nutzt. Dazu gehören die vor Ort agierenden Stadtwerke und kommunalen Fuhrparks genau so wie die Liefer- und Serviceketten im Bereich der „letzten Meile“. Diese wollen wir mit unserem Angebot ansprechen.

Wie viele Aufträge haben Sie bereits?

Da wir noch nicht alle verkaufsrelevanten Abstimmungen getroffen haben, nehmen wir momentan noch keine Aufträge entgegen. Aber es gibt zahlreiche Voranmeldungen, vor allem von großen Fuhrparks. Das Interesse unserer Kunden entspricht etwa der ersten Jahresproduktion.

Können Sie dies in Zahlen benennen?

(ID:352987)