„E-Autos bringen Zusatzgeschäft für Kfz-Betriebe“

Renault lanciert bis Jahresende drei Elektroautos

14.09.2011 | Autor: Christoph Baeuchle

Erfreuliche Aussichten: Renault-Deutschland-Vorstand Christophe Mittelberger erwartet, dass Elektroautos den hiesigen Vertriebs- und Servicepartnern neue Verdienstchancen und einträglich Zusatzgeschäfte bescheren.
Erfreuliche Aussichten: Renault-Deutschland-Vorstand Christophe Mittelberger erwartet, dass Elektroautos den hiesigen Vertriebs- und Servicepartnern neue Verdienstchancen und einträglich Zusatzgeschäfte bescheren.

Der französische Autobauer Renault steht vor dem Start ins Elektrozeitalter: Von Oktober bis Dezember werde der Hersteller jeden Monat ein Elektroauto auf den Markt bringen, sagte der stellvertretende Renault-Chef Jerome Stoll auf der IAA-Pressekonferenz.

In Deutschland kommen die Fahrzeuge etwas später in den Handel: Hier beginnt das Elektrozeitalter für den Importeur mit dem Kangoo ZE im November. Im Januar folgt der Fluence, im März der Twizy. „Renault ist der erste Hersteller, der eine Palette erschwinglicher Elektrofahrzeuge auf den Markt bringt“, so Stoll.

Die Franzosen erhoffen sich von der Zukunftstechnologie einen deutlichen Wachstumsimpuls. „Wir gehen davon aus, dass Elektrofahrzeuge bis 2020 einen weltweiten Anteil von zehn Prozent erreichen“, sagte Christophe Mittelberger, Vorstandsmitglied bei Renault Deutschland, im Gespräch mit »kfz-betrieb«-ONLINE. An dieser Entwicklung wolle Renault überdurchschnittlich partizipieren.

Probleme sieht Mittelberger nicht auf die Kfz-Betriebe zukommen. Der Reparatur- und Wartungsanteil sinke zwar bei einem Elektrofahrzeug im Vergleich zu einem Auto mit herkömmlichem Verbrennungsmotor, da die klassischen Wartungsarbeiten am Antriebsaggregat entfielen. „Bei einem Marktanteil von zehn Prozent ändert sich für den Servicemarkt zunächst aber nicht viel“, so Mittelberger.

Neue Ertragschancen

Zudem eröffne die Zukunftstechnologie weitere Ertragschancen für die Kfz-Betriebe. „In den ersten Jahren sind Elektroautos sicherlich ein Zusatzgeschäft“, erwartet Mittelberger. So könnten Werkstätten und Autohäuser rund ums Thema E-Mobilität gutes Geld verdienen.

In Deutschland starten die Franzosen zunächst mit 40 Partnern ins Elektrozeitalter. Weitere Partner sollen in den nächsten Jahren hinzukommen. Eine genaue Zahle wollte Mittelberger nicht nennen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 383648 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen