Clubhouse-Diskussion E-Commerce im Autohandel – wo bleibt der Durchbruch?

Autor: Christoph Seyerlein

Noch gehen nur sehr wenige Fahrzeuge komplett online über die Verkaufstheke. Wie weit der Autohandel wirklich beim Thema E-Commerce ist, diskutiert »kfz-betrieb« am Dienstag um 17:30 Uhr mit zwei namhaften Experten aus der Branche bei Clubhouse.

Firma zum Thema

Bislang werden nur sehr wenige Fahrzeuge komplett online verkauft.
Bislang werden nur sehr wenige Fahrzeuge komplett online verkauft.
(Bild: Audi)

Die Corona-Pandemie wird im Kontext mit dem Automobilhandel immer wieder als Katalysator für den Online-Vertrieb genannt. Doch wie ist es um den E-Commerce in der Kfz-Branche wirklich bestellt? Wie definieren Händler „online verkaufen“, welche Kunden nutzen das schon heute und welche Hürden liegen noch im Weg?

Diesen und einigen weiteren Fragen will »kfz-betrieb« im Rahmen einer Diskussion auf der Plattform Clubhouse nachgehen. Hier die Daten zum Event:

  • Wann? Dienstag, 16. Februar, 17:30 Uhr
  • Wer sind die Experten? Julia Riethmüller (Verkaufsleiterin Beresa) und Heinz-Dieter Tiemeyer (Geschäftsführender Gesellschafter Tiemeyer AG)
  • Wer moderiert? Martin Achter und Christoph Seyerlein von »kfz-betrieb«

Seien Sie dabei und diskutieren Sie gerne mit. Den entsprechenden Clubhouse-Raum finden Sie, wenn Sie hier klicken. Wir freuen uns auf Sie!

(ID:47135690)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur