Mitsubishi Eclipse-Cross-PHEV unter 30.000 Euro

Quelle: ampnet/jr

Schon im Sommer hatte der Importeur die so genannte Innovationsprämie beim Eclipse-Cross-Plug-in-Hybrid verdoppelt. Jetzt legt er noch eine Schippe drauf, um den Verkauf des einzigen noch frischen Modells im Portfolio anzuschieben.

Auf ihm ruhen große Hoffnungen: Der Eclipse Cross Plug-in-Hybrid ist nach jetzigem Stand das letzte neue Mitsubishi-Modell bis 2023.
Auf ihm ruhen große Hoffnungen: Der Eclipse Cross Plug-in-Hybrid ist nach jetzigem Stand das letzte neue Mitsubishi-Modell bis 2023.
(Bild: Mitsubishi)

Mitsubishi Deutschland startet das Jahr mit einer großen Verkaufsaktion. Bis Ende April gibt der Importeur je nach Modell und Ausstattung bis zu 4.000 Euro Preisnachlass. Außerdem verspricht die Werbung Lieferzeiten unter einem Monat für viele Modelle.

Den größten Abschlag gibt es für den Eclipse Cross Plug-in-Hybrid – wenn auch nur in der „Basis“-Ausstattung. Hier gewährt Mitsubishi 2.000 Euro Rabatt plus eine Verdoppelung der staatlichen Innovationsprämie, die bei dem Teilzeitstromer 4.500 Euro beträgt. Damit startet das Kompakt-SUV ab 28.990 Euro statt der regulären 39.990 Euro.

Seit der Überarbeitung kurz vor Frühjahrsbeginn letzten Jahres kommt der Eclipse Cross inklusive Plug-in-Hybrid-Antrieb. Hierzulande wollte der Importeur bis Jahresende 10.000 Einheiten von dem Kompakt-SUV absetzen. Letztlich wurden es im Gesamtjahr 2021 aber nur rund 6.400 Verkäufe – möglicherweise der Grund, warum Mitsubishi den Eclipse-Cross in der aktuellen Werbekampagne ins Rampenlicht rückt.

Space Star unter 10.000 Euro

Auch der kleine Space Star ist mit 2.000 Euro Nachlass nun bereits zu Preisen ab 9.490 Euro zu haben. Und beim Pick-up L200 beläuft sich der empfohlene Rabatt auf 4.000 Euro, womit die Basis-Version mit zuschaltbarem Allrad ab 28.190 Euro in der Liste steht.

(ID:47931777)