Suchen

Eigenzulassungen: Honda im ersten Halbjahr vorn

| Autor: Andreas Wehner

Bei Honda entfielen mehr als die Hälfte der neu registrierten Fahrzeuge im ersten Halbjahr 2018 auf die eigene Organisation. Auf dem deutschen Gesamtmarkt sind die Eigenzulassungen rückläufig.

Firma zum Thema

(Bild: Grimm / »kfz-betrieb«)

Bei Honda waren mehr als die Hälfte der neu registrierten Fahrzeuge im ersten Halbjahr 2018 Eigenzulassungen. 51,8 Prozent der Neuzulassungen entfielen bei den Japanern auf die eigene Organisation. Damit stehen Honda in der Halbjahresbilanz mit deutlichem Abstand an der Spitze der Eigenzulassungsrangliste, die »kfz-betrieb« auf Basis der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erstellt hat (nur Fabrikate mit mindestens 0,5 Prozent Marktanteil).

Hinter Honda rangieren Nissan mit einem Eigenzulassungsanteil von 43 Prozent und Opel mit 42,2 Prozent Händler- und Werkszulassungen. Betrachtet man allein die Juni-Zahlen, ergibt sich auf den ersten drei Plätzen exakt das gleiche Bild: Honda vor Nissan und Opel.

Den deutlichsten Rückgang weist die Statistik für die ersten sechs Monate dieses Jahres für Jeep aus. Das FCA-Fabrikat steht mit 41,2 Prozent Eigenzulassungen dennoch an fünfter Stelle in der Rangliste. Im ersten Halbjahr 2017 war der Anteil der Händler- und Werkszulassungen bei Jeep mit 53 Prozent jedoch noch deutlich höher.

Den größten Zuwachs gab es dagegen bei Mitsubishi. Allerdings bewegen sich die Japaner mit einem Eigenzulassungsanteil von 24,6 Prozent im unteren Drittel der Rangliste. Von Januar bis Juni 2017 entfielen bei Mitsubishi allerdings nur 16,9 Prozent der neu registrierten Fahrzeuge auf die eigene Organisation.

Auf dem deutschen Gesamtmarkt ist der Anteil der Händler- und Herstellerzulassungen im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozentpunkte auf 28,3 Prozent zurückgegangen.

(ID:45398085)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«