Pkw-Markt Eigenzulassungen im Februar erneut knapp unter Vorjahresniveau

Autor: Andreas Wehner

Im ersten Lockdown waren die Händler- und Werkszulassungen noch deutlich zurückgefahren worden. Das scheint jetzt nicht mehr zu gelten – der Eigenzulassungsanteil des Gesamtmarktes lag im Februar erneut nur knapp unter dem noch nicht von der Pandemie geprägten Vorjahresnivau. Auffällige Entwicklungen bei einzelnen Fabrikaten gab es dennoch.

(Bild: Seyerlein/»kfz-betrieb«)

Der deutsche Pkw-Absatz lag auch im Februar durch den Lockdown deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Anders als im Verlauf des vergangenen Jahres und im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 haben Händler sowie Hersteller und Importeure ihre Eigenzulassungen jedoch kaum zurückgefahren.

Die Anteile bewegten sich sowohl im Januar als auch im Februar mit 0,3 Prozentpunkten knapp unter dem Niveau des Vorjahres. Wie aus der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht, wurden im Februar 26,8 Prozent der neu registrierten Fahrzeuge auf die Fabrikate und ihre Handelspartner zugelassen.

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«