Eigenzulassungen: Mini macht größten Sprung

Ford verbucht stärksten Rückgang der Volumenmarken

| Autor: Andreas Wehner

Mini führt im Februar 2013 die Eigenzulassungsstatistik an.
Mini führt im Februar 2013 die Eigenzulassungsstatistik an. (Foto: Mini)

Der Anteil der Händler- und Herstellerzulassungen ist im Februar verglichen mit dem Vorjahresmonat gestiegen. 32,7 Prozent der gesamten Pkw-Neuzulassungen waren Eigenzulassungen. Ein Jahr zuvor waren es noch 30,9 Prozent. Das geht aus der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervor, die »kfz-betrieb ONLINE« ausgewertet hat.

Zwar ist die absolute Zahl der Eigenzulassungen um 5,4 Prozent auf 65.600 Einheiten zurückgegangen, allerdings war der Gesamtmarkt im Februar mit 9,6 Prozent noch stärker im Minus. Kumuliert betrug der Anteil der Händler- und Herstellerzulassungen in den ersten beiden Monaten dieses Jahres 33,2 Prozent.

Den höchsten Eigenzulassungsanteil unter den Marken mit mindestens 0,5 Prozent Marktanteil verbuchte Mini. 60,8 Prozent der Neuzulassungen der Kleinwagenmarke entfielen auf den Hersteller und die Händler. Damit war Mini gleichzeitig die Marke mit dem höchsten prozentualen Zuwachs. Im Februar 2012 hatte der Eigenzulassungsanteil der BMW-Tochter nur bei 34 Prozent gelegen. Neben Mini tauchten im Februar auch Hyundai (49,9 Prozent) und Fiat (49 Prozent) ganz vorn in der Eigenzulassungsstatistik auf.

Am unteren Ende rangierte dagegen Dacia mit einem Anteil von 9,3 Prozent. Bei Smart entfielen 9,9 Prozent der Neuzulassungen auf die eigene Organisation. Und auch bei Skoda wurden mit 19,9 Prozent weniger als ein Fünftel der Pkw auf den Importeur oder die Händler registriert.

Bei Ford ging der Anteil der Eigenzulassungen unter den wichtigen Marken am stärksten zurück. Er betrug im Februar 2013 noch 24,4 Prozent – nach 34,2 Prozent ein Jahr zuvor.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38803300 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen