Eigenzulassungen September: Opel vor Fiat und Honda

Hyundai legt um mehr als 13 Prozentpunkte zu

| Autor: Andreas Wehner

(Bild: Wehner / »kfz-betrieb«)

Opel war im September die Marke mit dem höchsten Eigenzulassungsanteil auf dem deutschen Pkw-Markt. 48,8 Prozent der Fahrzeuge wurden bei den Rüsselsheimern im vergangenen Monat auf den Hersteller oder seine Handelspartner zugelassen. Das geht aus der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervor, die »kfz-betrieb« ausgewertet hat (nur Fabrikate mit mindestens 0,5 Prozent Marktanteil). Auf Opel folgen in der Rangliste Fiat (44,8 %), Honda (42,4 %) und Citroën (42,1 %).

Nach neun Monaten belegt Opel mit 45,8 Prozent Händler- und Werkszulassungen den zweiten Platz. Vor und nach der PSA-Tochter liegt jeweils ein japanisches Fabrikat: An erster Stelle steht Nissan mit einem Eigenzulassungsanteil von 48,1 Prozent, den dritten Platz hat Honda mit 45,2 Prozent inne.

Den größten Zuwachs weist das KBA für Hyundai aus. Bei der koreanischen Marke entfielen im September 39,7 Prozent der Neuzulassungen auf die eigene Organisation, ein Jahr zuvor waren es noch 26 Prozent. Das Plus betrug somit 13,7 Prozentpunkte. Auch Fiat und Dacia steigerten ihren Eigenzulassungsanteil deutlich. Beide legten um mehr als acht Prozentpunkte zu. Den größten Rückgang gab es dagegen bei Seat. Der Anteil der Händler- und Werkszulassungen bei der spanischen VW-Tochter sank im September um fast 19 Prozentpunkte auf 19,4 Prozent.

Auf dem Gesamtmarkt sind die Händler- und Werkszulassungen nun schon den dritten Monat in Folge rückläufig. Mit insgesamt 28,7 Prozent lag ihr Anteil an den deutschen Neuzulassungen im September um 1,2 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahresmonats. Auch im Jahresverlauf ging der Eigenzulassungsanteil leicht zurück. In den ersten neuen Monaten betrug er 29,5 Prozent. Von Januar bis September 2016 lag er noch bei 29,7 Prozent.

Sie wollen mehr wissen? Unter www.kfz-betrieb.de/neuzulassungszahlen können Sie sich die Neuzulassungen aller Fabrikate nach Marktsegmenten gegliedert für einzelne Monate anzeigen lassen. Zudem finden Sie dort die Statistiken des KBA für die einzelnen Modellreihen als PDF zum Download.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44948080 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Porsche: Mission E: Possible

Porsche: Mission E: Possible

Dr. Jens Puttfarcken, Geschäftsführer Porsche Deutschland, erläutert die Aufgabenstellung hinsichtlich der automobilen Elektrifizierung, der Rolle der Porsche-Zentren angesichts digitaler Vertriebskonzepte und der aktuellen Geschäftsentwicklung. lesen

Peter van Binsbergen: „Guter Endspurt“

Peter van Binsbergen: „Guter Endspurt“

BMW kann beim Wachstum des deutschen Automarkts nicht mithalten. Deutschland-Vertriebschef Peter van Binsbergen rechnet jedoch mit anziehenden Verkäufen zum Jahresende. Auch für das kommende Jahr ist er dank neuer Modelle optimistisch. lesen